Fußball
Lyon gibt Essien nicht her

Um Michael Essien gibt es eine Finanzschlacht. Sein Klub Olympique Lyon möchte den französischen Fussballer des Jahres nicht an FC Chelsea verkaufen. Der Mann aus Ghana hatte das Kapitel Lyon fast schon abgeschlossen.

Der junge ghanaische Mittelfeldspieler Michael Essien wird vom FC Chelsea heftig umworben. Der Trainer des französischen Meisters Olympique Lyon zeigt sich angesichts des offensichtlichen Interesses sehr erbost. Gerard Houllier möchte Essien nicht abgeben."Wir haben schon gesagt, dass er nicht zum Verkauf steht. Wir erwarten, dass sich Chelsea wie ein Gentleman verhält".

Essien möchte sich weiterentwickeln

Zuvor hatte es am Dienstag ein Treffen von Chelsea-Geschäftsführer Peter Kenyon mit Lyons Vereins-Chef Jean-Michel Aulas gegeben. Essien hatte selber zuvor erklärt: "Das Kapitel Lyon ist für mich vorbei. Ich möchte nach England und für Chelsea spielen. Ich hatte zwei gute Jahre in Lyon, ich möchte mich aber weiter verbessern und deshalb wechseln."

Frankreichs Meister hatte allerdings eine 25-Millionen-Euro-Offerte der "Blues", im Besitz des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch, bereits ausgeschlagen. Essien sollte einen Vierjahresvertrag bei den Londonern erhalten und per annum umgerechnet 4,3 Mill. Euro verdienen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%