Madrid schaut in die Röhre
Messi schießt Barcelona zum Titel

Der FC Barcelona ist weiter auf dem Weg zum Triple. Die Meisterschaft haben die Katalanen am Sonntag ohne Schützenhilfe perfekt gemacht. Die Königlichen aus Madrid verpassen damit den nächsten Titel binnen einer Woche.
  • 0

Madrid/BarcelonaSie hüpften, tanzten und sangen: Der FC Barcelona hat auf dem Weg zum Triple den ersten Titel gefeiert. Lionel Messi schoss die Katalanen am Sonntagabend zum 23. Gewinn der spanischen Fußballmeisterschaft. Der Superstar aus Argentinien erzielte den Treffer zum entscheidenden 1:0-Sieg von Barça beim entthronten Campéone Atlético Madrid. „Heute hat Lionel Messi wieder gezeigt, dass er der Beste ist“, sagte Atlético-Profi Gabi Fernández voller Anerkennung. Die Sportzeitung „Marca“ titelte auf ihrer Homepage: „La Liga de Messi“.

Im Fernduell mit dem Erzrivalen Real Madrid am vorletzten Spieltag der Primera Division war dessen 4:1-Sieg bei Espanyol Barcelona ohne Bedeutung. Mit vier Punkten Rückstand kann Real mit Weltmeister Toni Kroos und Starakteur Cristiano Ronaldo Barcelona nicht mehr abfangen.

Die Königlichen verpassten damit nach dem K.o. in der Champions League endgültig auch den nächsten Titel binnen einer Woche. Bayerns Champions-League-Bezwinger FC Barcelona greift indes nach dem Triple: Am 30. Mai können die Katalanen den Pokal holen, am 6. Juni treten sie in Berlin gegen Juventus Turin zum Finale der europäischen Meisterklasse an. Ihr nationales Meisterstück feierten Messi & Co lautstark und minutenlang noch auf dem Platz in Madrid. „Wir sind sehr zufrieden“, betonte Präsident Josep Maria Bartomeu, „das erste Ziel ist erreicht“.

Die Voraussetzungen auf den Plätzen in Madrid und Barcelona waren klar: Mit einem Sieg würde der FC Barcelona Meister, egal was Real macht. Barça-Coach Luis Enrique bot nicht sein Wundertrio auf - Uruguays Torjäger Luis Suárez fehlte in der Startformation gegen Atlético, dafür rückte Pedro mit den Angriff. Im Tor bekam - wie eigentlich immer - Claudio Bravo anstelle von Champions-League-Goalie Marc-André ter Stegen den Vorzug.

Seite 1:

Messi schießt Barcelona zum Titel

Seite 2:

Nur Atlético hätte den Titel verhindern können

Kommentare zu " Madrid schaut in die Röhre: Messi schießt Barcelona zum Titel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%