Fußball
Magath bremst Euphorie um "Poldi" und "Schweini"

Felix Magath hat die Euphorie um die beiden Shootingstars Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger gebremst. "Beide haben noch lange keine internationale Klasse", sagte Magath.

Bayern Münchens Trainer Felix Magath kann der kollektiven Euphorie um die Jungstars Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski nicht viel abgewinnen. "Sicherlich haben die beiden beim Konföderationen Cup viel Freude gemacht. Es ist keine Frage, dass ihnen die Zukunft gehört. Aber es wird nicht genau hingeguckt: Beide haben noch lange keine internationale Klasse", sagte Magath am Freitag zum Abschluss des Trainingslagers der deutschen Meisters am Tegernsee: "Beide müssen noch viel tun, um die Qualität zu erreichen, die etwa die Brasilianer oder Argentinier in der Offensive haben."

"Schweini" und "Poldi" hatten beim Konföderationen Cup durch starke Auftritte in der Nationalmannschaft auf sich aufmerksam gemacht und waren von allen Seiten über den grünen Klee gelobt worden. Auch Bayern-Manager Uli Hoeneß hatte die Leistung des 20 Jahre alten Kölner Angreifers Podolski gewürdigt und Interesse des Rekordmeisters an einer Verpflichtung im kommenden Jahr bekundet. Allerdings betont Hoeneß, noch keinerlei Kontakt zu Podolski geknüpft zu haben. Dennoch sorgt die Personalie seit Tagen für Unruhe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%