Fußball
Magath wettert gegen Referee Weiner

Bayern-Trainer Felix Magath schiebt Schiedsrichter Michael Weiner die Schuld für das 1:1 der Münchner im Bundesliga-Spitzenspiel bei Schalke 04 in die Schuhe. "Ich weiß nicht was er am Schluss gesehen hat", so der Coach.

Nach dem 1:1-Unentschieden im Spitzenspiel der Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München stellte sich Bayern-Trainer Felix Magath zum aktuellen Gespräch.

Frage: "Felix Magath, 1:1 im Duell zwischen Herausforderer Schalke 04 und Rekordmeister Bayern München. Wie beurteilen Sie das Gipfeltreffen?"

Felix Magath: "Es war ein hochinteressantes Spiel, letztendlich geht das Ergebnis in Ordnung, obwohl wir Möglichkeiten hatten, das 2:0 zu erzielen. Aber wir haben es nicht geschafft. Wir haben in der zweiten Halbzeit zu wenig für Entlastung gesorgt und uns zu sehr auf die Defensive konzentriert."

Frage: "Bayern hat das 1:0 durch Roque Santa Cruz in der zweiten Halbzeit nur noch verwaltet. Ist es nicht ärgerlich, dass die Mannschaft dadurch in der Nachspielzeit nach einer Pleitenserie den ersten Sieg auf Schalke seit dem 17. Oktober 1998 verschenkt hat?"

Magath: "Wir haben es uns selbst zuzuschreiben, dass wir die Arena mit nur einem Punkt verlassen. Wir haben wie gesagt zu wenig getan und hatten zuviele schnelle Ballverluste."

Frage: "Der Ausgleich kam durch einen von Sören Larsen verwandelten Foulelfmeter zustande. War es für Sie ein Strafstoß?"

Magath: "Es gab vorher schon zwei, drei Situationen im Strafraum, die vom Publikum als Elfmeter gesehen wurden. Da muss man sich nicht wundern, dass man dann einen Elfmeter gepfiffen bekommt. Aber ich beschwere mich nicht."

Frage: Und dann sah Martin Demichelis in der Nachspielzeit von Schiedsrichter Michael Weiner die Rote Karte. Berechtigt?"

Magath: "Es war 90 Minuten lang ein kampfbetontes Spiel. Warum der Schiedsrichter in der Nachspielzeit für so eine Aktion ´Rot´ gibt, dass müssen Sie Weiner schon selbst fragen.Ich weiß nicht, was er da gesehen hat. Für mich waren der Elfmeter und die Rote Karte nicht korrekt."

Frage: "´Rot´ für Demichelis, den Sieg noch aus der Hand gegeben und auch noch die Tabellenführung an Werder Bremen verloren. Wie stark schätzen Sie Werder in dieser Saison ein?"

Magath: "Die Bremer sind wieder sehr stark. Das war vor der Saison nicht so zu erwarten. Aber jetzt kommen die schweren Wochen mit Champions League, Bundesliga und Pokal. Das ist die Phase, wo sich entscheiden wird, wer am Ende oben steht."

Frage: "Michael Ballack war nach seiner Grippe-Erkrankung erstmals wieder dabei. Wie beurteilen Sie seine Leistung?"

Magath: "Es ist nicht so einfach, wenn man eine ganze Woche krank war. Da kann man nicht gleich erwarten, dass er in so einem Spitzenspiel den Rhythmus bestimmt. Ich hätte es lieber gesehen, wenn er am Mittwoch für die Nationalmannschaft gegen China gespielt hätte. Im Großen und Ganzen bin ich mit ihm zufrieden."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%