Makaay hat das Nachsehen
Zwei Bundesliga-Asse im WM-Kader der Niederlande

Der niederländische Nationaltrainer Marco van Basten hat mit Khalid Boulahrouz und Rafael van der Vaart zwei Bundesliga-Profis in den WM-Kader berufen. Keine Berücksichtigung fanden hingegen Nigel de Jong und Roy Makaay.

Ohne Nigel de Jong vom Hamburger SV und "Wunderkind" Klaas Jan Huntelaar von Ajax Amsterdam reist die niederländische Nationalmannschaft zur WM nach Deutschland. Einzige "Deutschland-Legionäre" im Oranje-Kader sind de Jongs Klubkollegen Rafael van der Vaart und Khalid Boulahrouz. "Nigel wird durch seine Verletzung nicht mehr fit für die WM", begründete Bondscoach Marco van Basten den Verzicht auf de Jong, der sich Ende April einer Meniskus-Operation unterzogen hatte.

Torjäger Roy Makaay von Double-Gewinner Bayern München fehlte im Kader ebenso erwartungsgemäß wie Ex-Kapitän Edgar Davids (Tottenham Hotspur), Stürmer Patrick Kluivert (FC Valencia) und Abwehrspieler Jaap Stam (AC Mailand). Während Davids und Kluivert unter van Basten in der "Elftal" keine Rolle mehr spielen, versuchte der Bondscoach vergeblich, Weltklasse-Verteidiger Stam zu einer Rückkehr ins Nationalteam zu überreden.

Der 22-jährige Huntelaar, mit 33 Treffern Torschützenkönig der niederländischen Ehrendivison, ist dagegen wegen des Überangebots an Weltklasse-Angreifern nicht dabei. "Der Unterschied zu den anderen ist gering. Er ist ein fröhlicher, ausgeglichener Junge und hat noch eine große Zukunft in der niederländischen Elf. Wir schicken ihn jetzt nach Portugal zur U21-EM, sagte van Basten auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in Zeist.

Der AZ Alkmaar, Klub von Ex-Bondscoach Louis van Gaal, stellt mit fünf Spielern das größte Kontingent. Mit dabei ist auch Alkmaars Verteidiger Jew Jaliens, der sich am Donnerstag bei einem Testspiel gegen eine Oranje-Jugendauswahl am Oberschenkel verletzte hatte.

Das 23-köpfige Aufgebot der Niederlande für die WM in Deutschland:

Tor: Edwin van der Saar (Manchester United), Henk Timmer (AZ Alkmaar), Maarten Stekelenburg (Ajax Amsterdam)

Abwehr: Jew Jaliens, Joris Mathijsen, Tim de Cler (alle AZ Alkmaar), Khalid Boulahrouz (Hamburger SV), Jan Kromkamp (FC Liverpool), Andre Ooijer (PSV Eindhoven), John Heitinga (Ajax Amsterdam), Giovanni van Bronckhorst (FC Barcelona)

Mittelfeld: Denny Landzaat (AZ Alkmaar), Phillip Cocu (PSV Eindhoven), Wesley Snijder (Ajax Amsterdam), Marc van Bommel (FC Barcelona), Rafael van der Vaart (Hamburger SV), Hedwiges Maduro (Ajax Amsterdam)

Angriff: Jan Vennegoor of Hesselink (PSV Eindhoven), Ruud van Nistelrooy (Manchester United), Arjen Robben (FC Chelsea), Robin van Persie (Arsenal London), Dirk Kuyt (Feyenoord Rotterdam), Ryan Babel (Ajax Amsterdam)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%