Manchester will mit Bayern verhandeln
„Ballack-Gipfel“ in Tokio

Im Land der aufgehenden Sonne könnte eine Vorentscheidung über die Zukunft des Kapitäns der deutschen Fußball-Nationalmannschaft fallen. Denn nicht nur der FC Bayern und Manchester United, sondern „zufällig“ auch Ballacks Berater gehen kommende Woche auf Asien-Tour.

HB MÜNCHEN. Der Millionen-Poker zwischen den Bayern München und Ballack tritt nach dem Urlaubsende des Nationalspielers damit offenbar in eine vorentscheidende Phase. Der deutsche Fußball-Rekordmeister dürfte dem 28 Jahre alten Mittelfeldspieler in Kürze ein konkretes Angebot für die angestrebte vorzeitige Verlängerung seines nach der Weltmeisterschaft 2006 auslaufenden Vertrages unterbreiten. Bislang gab es lediglich öffentliche Absichtserklärungen und zwischen den Parteien erste Sondierungsgespräche, wie Ballacks Berater Michael Becker am Montag erklärte: „Wir haben noch nicht konkret verhandelt.“

Schon im Trainingslager der Bayern in Bonn, bei dem Ballack an diesem Mittwoch in die Saison-Vorbereitung einsteigt, aber spätestens während der Japan-Reise in der kommenden Woche könnten die Vorstände Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß die zukunftsträchtige Personalie forcieren. Denn Becker bestätigte einen Bericht der Münchner „tz“, wonach er am kommenden Dienstag auf Einladung der Bayern mit nach Tokio fliegen wird. „Das tun aber auch noch 100 andere Leute“, sagte der Ballack-Berater. Immerhin wollte er am Montag nicht ausschließen, dass auf dem Asien-Trip „Bewegung“ in die Sache kommen könnte.

Unterdessen wurde bekannt, dass der englische Premier-League-Club Manchester United sich in der kommenden Woche mit Vertretern des FC Bayern München treffen, um über einen Ballack-Wechsel zu verhandeln. Das berichtet die Abendzeitung „Manchester Evening News“. Demnach soll es in Tokio im Rahmen der Asien-Tour beider Clubs zum „Gipfeltreffen“ kommen. Sowohl ManU als auch der FC Bayern halten sich vom 27. Juli an für vier Tage in der japanischen Hauptstadt auf. Manchester soll bereit sein, 18 Mill. € für Ballack auf den Tisch zu legen.

Zunächst bleibt allerdings abzuwarten, was der Spieler selbst plant. Ballack hatte sich nach dem Confederations Cup mit der Ankündigung in die dreiwöchigen Ferien verabschiedet, dass er sich während des Urlaubs Gedanken über seine Zukunft machen wolle. Neben den Finanzen geht es dem bald 29-Jährigen auch um die sportliche Perspektive: Er will mit Deutschland im kommenden Jahr Weltmeister werden und auf Vereinsebene irgendwann die Champions League gewinnen. Nach dem verlorenen Finale mit Bayer Leverkusen 2002 hat er es mit dem FCB bislang drei Spielzeiten lang ebenfalls vergeblich versucht.

Seite 1:

„Ballack-Gipfel“ in Tokio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%