Mannschaft erkämpft sich ein 2:2
Schalke hält Milan in Schach

Der FC Schalke 04 hat sich eindrucksvoll in der Uefa Champions League zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick zeigte am Mittwoch vor 53 425 Zuschauern in der heimischen Arena eine sehr gute Leistung beim 2:2 (1:1) gegen die internationale Top-Mannschaft AC Mailand.

GELSENKIRCHEN. Damit sind die Chancen der Knappen gestiegen, die Gruppenphase der europäischen Königsklasse zu überstehen. Die Tore in der hochklassigen Partie schossen Soren Larsen und Hamil Altintop für Schalke sowie Clarence Seedorf und Andrej Schewtschenko für Mailand.

„Form schlägt Klasse“, hatte Schalke-Manager Rudi Assauer noch vor dem Spiel orakelt. Doch die Champions-League-Hymne der Uefa war noch nicht ganz verklungen, da zappelte der Ball schon im Netz von Frank Rost. Der Schalker Torwart war daran nicht ganz unschuldig. Den 28-Meter-Schuss von Clarence Seedorf hätte er halten müssen, auch wenn der Ball kurz vor ihm aufsetzte. Doch Schalke ließ sich nicht lange mit der Antwort Zeit: Nur zwei Minuten später setzte sich Lincoln wunderbar gegen den brasilianischen Abwehrspieler Cafu durch. Seine Flanke vom Fünfmetereck wurde abgefälscht, Larsen brauchte aus vier Metern nur noch einzuköpfen, der Mailänder Torwart Dida hatte keine Chance. Es stand 1:1, alles war wieder offen.

Dank des Ausgleichs waren die Schalker sofort wieder im Spiel. Und sie machten ihre Sache gut. Die Knappen kämpften leidenschaftlich und versuchten das technisch hochklassige Spiel der Mailänder früh zu unterbinden, was ihnen auch gut gelang. Nichts mehr war zu sehen von dem pomadigen Spiel beim ersten Champions-League-Auftritt der Schalker in Eindhoven (0:1). Einzig, die Schalker waren oft zu unbeholfen vor dem Tor – ein Pass zuviel, der nicht mehr ankommt, eine Sekunde zu lange gezögert, in der ihnen der Ball vom Fuß geklaut wurde.

Trotzdem erarbeiteten sich die „Königsblauen“ gute Chancen. 15. Minute: Flanke von Kobiashwili, Kuranyi köpfte knapp am Tor vorbei; 27. Minute: Der Mailänder Abwehrspieler Nesta rettete in letzter Sekunde vorm Einschussbereiten Kuranyi; 33. Minute: Ein langer Ball auf Kuranyi, der schoss direkt - drei Meter am rechten Pfosten vorbei; 38. Minute: Ein Freistoß von Lincoln schlug knapp neben dem rechten Pfosten ein.

Seite 1:

Schalke hält Milan in Schach

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%