Marktsegment zum Freundschaftsspiel lockt riskofreudige Anleger: „Azzurri“ bei WM-Börsianern klarer Favorit

Marktsegment zum Freundschaftsspiel lockt riskofreudige Anleger
„Azzurri“ bei WM-Börsianern klarer Favorit

Geht es nach den Anlegern an der WM-Börse, steht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend beim Testländerspiel in Florenz gegen Italien auf verlorenem Posten. Gründe dafür, dass die Investoren nicht auf einen Erfolg des DFB-Teams setzen, gibt es genug - für echte "Zocker" schon wieder ein Argument, auf die Klinsmann-Elf zu setzen.

DÜSSELDORF. Denn gewinnen am Ende doch die Deutschen, lässt sich damit am meisten Geld verdienen. Denn die "Deutschland gewinnt"-Aktie ist für den niedrigsten Preis zu haben. Und das ist keinesfalls eine Momentaufnahme: Der Trend ist eindeutig. Während die Aktie "Deutschland gewinnt" binnen zwei Wochen von 3,25 WMark auf 3,02 WMark abrutschte - zeitweise notierte sie sogar unter 3 WMark - kletterten die Papiere "Italien gewinnt" von 3,49 WMark auf 3,74 WMark. Eine Unentschieden-Aktie kostet derzeit 3,26 WMark.

Zur Erinnerung: Am Zockermarkt" zu diesem Spiel gibt es nur für die Aktie eine Ausschüttung von 10 WMark, die das Ergebnis treffend beschreibt. Noch können Anleger einsteigen: Der Markt schließt am Mittwoch um 19 Uhr.

Sucht man nach gründen für das fehlende Vertrauen in die deutsche Mannschaft, wird man schnell fündig. Denn Schlagzeilen gab es wieder einmal genug. Zum Beispiel die Nichtberücksichtigung von Christian Wörns und den anschließenden endgültigen Rausschmiss des Dortmunders aus dem Kader. Der Verteidiger hatte Bundestrainer Jürgen Klinsmann link und unfair genannt, weil dieser ihn partout nicht für das anstehende Länderspiel in Florenz berücksichtigen wollte. Jetzt muss Wörns das Testpiel und auch die Weltmeisterschaft am Fernseher verfolgen.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Wörns hat Recht, wenn er sagt, dass er konstant gute Leistungen bei seinem Verein abliefert. Der mittlerweile 33-Jährige erlebt derzeit seinen zweiten Frühling, besticht bei Borussia Dortmund durch Zweikampstärke und Führungsqualitäten. Geht es nach den gezeigten Leistungen, kann der Bundestrainer eigentlich nicht auf Wörns verzichten.

Seite 1:

„Azzurri“ bei WM-Börsianern klarer Favorit

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%