Fußball
Marokko behält gegen Italien die Nerven

In einem turbulenten Spiel schaffte Marokko den Sprung ins Halbfinale der U20-WM in den Niederlanden. Die Nordafrikaner besiegten Italien 4:2 im Elfmeterschießen, nach 90 Minuten stand es 2:2-Unentschieden.

Nervenstärke gab am Ende den Ausschlag in einem turbulenten Spiel: Marokko steht erstmals in der Verbandsgeschichte im Halbfinale einer Weltmeisterschaft. Die U20-Auswahl der Nordafrikaner setzte sich im Viertelfinale der Junioren-WM in den Niederlanden gegen Italien mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach Verlängerung hatte es 2:2 (1:1, 1:0) gestanden.

Gegner in der Runde der letzten Vier ist der Gewinner des Freitags-Spiels zwischen Gastgeber Niederlande und Nigeria. Die deutschen Junioren spielen am Freitagabend gegen Titelverteidiger Brasilien um den Einzug ins Halbfinale.

Gefeierter Held der Marokkaner war Torwart Mohammed Bourkadi, der zunächst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Handelfmeter von Simone Bentivoglio inklusive Wiederholungsschuss parierte und auch im Elfmeterschießen die Versuche von Daniele Galloppa und Christian Agnelli entschärfte.

Simone Bentivoglio war in der ersten Verlängerung des Turniers zudem ein Eigentor zum 1:2 (93.) unterlaufen, sechs Minuten später musste Michele Canini nach einer Gelb-Roten Karte vom Feld. Graziano Pelle erzwang dennoch das Elfmeterschießen (113.), nachdem Michele Canini (74.) die erste Führung der Afrikaner durch Nabil El Zhar (26.) egalisiert hatte.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%