Mehr Offensive
US-Coach kündigt Änderungen für Italien-Spiel an

Mit mehr Offensive will Bruce Arena, der Trainer der Nationalmannschaft der USA, agieren. "Im Mittelfeld kann John O´Brian spielen, und wir werden einen weiteren Stürmer bringen, um mehr Druck auszuüben", so Arena.

Nach der 0:3-Auftaktniederlage der US-amerikanischen Nationalmannschaft gegen Tschechien hat Trainer Bruce Arena für das zweite Vorrundenspiel in der Gruppe E am Samstag (21.00 Uhr) in Kaiserslautern gegen Italien Änderungen angekündigt. "Wir werden nicht mehr mit dieser Elf spielen. Im Mittelfeld kann John O´Brien spielen und wir werden einen weiteren Stürmer bringen, um mehr Druck auzuüben", erklärte Arena: "Wir werden gegen Italien nicht mit der 0:3-Taktik auflaufen, die habe ich schon in den Papierkorb geworfen."

Der Coach der USA hatte gegen Tschechien mit Brian Mcbride nur eine echte Spitze aufgeboten. Dahinter sollte Landon Donavan für Angriffsdruck sorgen. Dieser Plan ging nicht auf. "Zufrieden war ich nur mit der Innenverteidigung, bei der Abwehr von Standardsituationen und mit Claudio Reyna", erklärte Arena: "Trotz der drei Gegentore war unsere Abwehr viel besser als der Angriff."

Vorallem im Fokus der Kritik stand Mittelfeldakteur Demarcus Beasley, der es kaum schaffte Impulse zu bringen. Arena will sich mit dem erfahrenen Profi vom niederländischen Meister PSV Eindhoven nun zu einem Einzelgespräch zuzsammensetzen: "Wenn er in den nächsten Spielen auch so auftritt, hilft er uns nicht weiter." Beasley hatte vor dem Auftaktspiel im Hamburger Trainingslager kritisiert, dass Arena seine Aufstellung so lange geheimhält, dies würde ihn verunsichern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%