Meisterschaften 2018 und 2022
Fifa vergibt zwei WMs gleichzeitig

Der Fußball-Weltverband Fifa will die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 gleichzeitig vergeben. Damit sollen die Ausrichter mehr Zeit bekommen, um sich auf die Spiele vorzubereiten.

dpa TOKIO. Das hat das Exekutivkomitee des Weltverbandes Fifa am Samstag bei seiner Sitzung in Tokio beschlossen. Demnach wird es ein gemeinsames Bewerbungsverfahren geben, das im Dezember 2010 entschieden wird. Dann wird das Fifa - Exekutivkomitee die beiden WM-Ausrichter bestimmen.

"Sieben Jahre sind das Minimum, das ein Land braucht, um seine Infrastruktur für eine WM anpassen zu können", hatte Fifa - Generalsekretär Jerome Valcke die Neuerung im Vorfeld der Sitzung begründet und der Exekutive eine entsprechende Empfehlung gegeben.

Für die WM 2018 endet die Bewerbungsfrist zu Beginn des kommenden Jahres. Bislang haben sich England, Spanien, die USA, China und Australien sowie die Niederlande und Belgien als Doppel-Gastgeber offiziell beworben oder ihr Interesse bekundet.

Südafrika für die WM 2010 und Deutschland für das Turnier 2006 hatten nur sechs Jahre Vorlaufzeit. Brasilien hat den Zuschlag im Oktober 2007 bekommen und damit knapp sieben Jahre Zeit bis zum WM-Beginn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%