Fußball
Michel Platini wird heute 50 Jahre alt

Frankreichs früherer Fußball-Star Michel Platini feiert heute seinen 50. Geburtstag. 1984 wurde er mit Frankreich Europameister im eigenen Land, zudem sammelte er viele Vereinstitel. Nun will er Uefa-Präsident werden.

Michel Platini wird 50 Jahre alt und ganz Frankreich feiert mit. Wer erinnert sich nicht an die Top-Nummer "10" in Europa? Nichts gegen Günter Netzer oder Wolfgang Overath - aber wer von den beiden wäre als "Spielmacher" je so torgefährlich gewesen, um bei einer Europameisterschaft (Euro 1984 in Frankreich) Torschützenkönig zu werden? Platini erzielte neun der 14 Tore der "Equipe Tricolore", darunter auch die entscheidenden. Das hat ihn - zumindest in Frankreich - zum Idol gemacht.

Die anderen Titel: Sieger im Europapokal der Landesmeister (1985) und Pokalsieger (1984) mit Juventus Turin. Französischer Meister (1981) mit AS. St. Etienne, französischer Pokalsieger (1978) mit AS Nancy, italienischer Meister (1983, 1984, 1985, 1986) und Pokalsieger (1983) mit Juventus Turin, Torschützenkönig Italiens 1983 (16 Tore), 1984 (20) und 1985 (18). Europas Fußballer des Jahres wurde er dreimal (1983, 1984, 1985).

Kampf mit Beckenbauer um Uefa-Thron

Jetzt liefert sich Platini einen Kampf mit Deutschlands Fußball-Idol Franz Beckenbauer um den Posten als Uefa-Präsident. Platini: "Nein, kein Streit. Ich hätte mir nur gewünscht, dass Franz wie ich mit 50 in dieses Amt strebt und nicht erst zehn Jahre länger wartet. Denn ich denke, die Uefa braucht Praktiker." Praktiker wie ihn. Er war schon Berater von Fifa-Präsident Joseph S. Blatter, sitzt jetzt im Exekutivkomitee sowohl der Fifa als auch der Uefa, hat in der Gremienarbeit also Beckenbauer ein wenig voraus.

Profivertrag mit AS Nancy, was kaum noch jemand weiß, dann AS St. Etienne, dann Juventus Turin. Mehrfacher Torschützenkönig, aber auch das Erlebnis "Heysel", wo beim Europapokalendspiel der Landesmeister 1985 zwischen dem FC Liverpool und "Juve" 39 Menschen zu Tode kamen. Platini verwandelte einen Elfmeter zum 1:0-Sieg für die Turiner: "Ich bin nie mehr in dieses Stadion gegangen, auch nicht bei der EM 2000."

Viele Parallelen mit Beckenbauer

Neben der Bewerbung um den Posten des Uefa-Präsidenten verbindet Platini noch mehr mit Beckenbauer. Wie der "Kaiser" war er ein begnadeter Spieler (72 Länderspiele/41 Tore), wie Beckenbauer war er Nationaltrainer, wie Beckenbauer ist er Funktionär. Seine Zeit als Nationaltrainer (1988 bis 1992) ist gekennzeichnet von einer EM-Qualifikation ohne Punktverlust, aber von einem jämmerlichen Scheitern bei der EM 1992 in Schweden. Platini in der Rückschau: "Wir hatten ein Team, das sich wie ein Überfall-Kommando auf ein Spiel konzentrieren konnte. Aber wir hatten keine Mannschaft für ein Turnier."

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%