Millionen-Einnahmen
Champions League füllt Bayern und Schalke die Kassen

Bayern München und Schalke 04 haben in der laufenden Champions-Legaue-Saison Millionen-Einnahmen erspielt. Die Münchener liegen bereits bei 14,1 Millionen, Schalke bei 13,7.

Bayern München hat in der Gruppenphase der Champions League bereits 14,1 Mill. Euro an Uefa-Prämien verdient, Schalke 04 nahm bisher 13,7 Mill. ein, und selbst Werder Bremen darf sich trotz des Vorrunden-Aus noch über 8,7 Mill. Euro freuen. Dazu kommen noch die Zuschauereinnahmen und die Gelder aus dem sogenannten "Marktpool". In der vergangenen Saison spielte der deutsche Meister Bayern München durch den Einzug ins Finale der Königsklasse insgesamt knapp 60 Mill. Euro ein.

An Antrittsgeld zahlte die Europäische Fußball-Union in dieser Spielzeit für jeden der 32 Teilnehmer 7,1 Millionen. Pro Sieg in der Gruppenphase gab es 800 000 Euro, für ein Unentschieden 400 000. Durch fünf Siege erreichten die Bayern vier Mill. Euro, Schalke 3,6 (vier Siege, ein unentschieden) und Bremen 1,6 Mill. (1/2) an Prämien.

Für den Champions-League-Sieg 2011 gibt es neun Millionen Euro

Für den Achtelfinal-Einzug schüttete die Uefa jeweils drei Mill. Euro aus, die Viertelfinal-Teilnahme ist mit 3,3 Mill. veranschlagt. Für die Halbfinalisten gibt es vier Millionen. Der unterlegene Finalist erhält 5,2 Mill. Euro, der Champions-League-Sieg 2011 ist mit neun Mill. dotiert. Die Bayern könnten bei einem Triumph so auf 30,4 Mill. Euro allein an Uefa-Prämien kommen.

Die Auslosung der Achtelfinal-Spiele - die Hinspiele sind für den 15./16. bzw. 22./23. Februar terminiert, die Rückspiele für den 8./9. bzw. 15./16. März - findet am 17. Dezember (12.00 Uhr) im Uefa-Hauptquartier im schweizerischen Nyon statt. Bayern und Schalke haben als Gruppensieger im Rückspiel Heimrecht und treffen auf einen der Gruppenzweiten.

Die möglichen Gegner von Bayern München sind Vorjahressieger Inter Mailand, der AC Mailand, Olympique Lyon, der FC Kopenhagen, Olympique Marseille, der FC Valencia und der FC Arsenal. Nur ein Duell mit dem AS Rom, der mit den Bayern in der Gruppe E spielte, ist nicht möglich. Bei Schalke trifft dies auf Lyon zu. Ansonsten droht dem Team von Felix Magath auch Inter, Milan, Arsenal, Kopenhagen, Marseille und Valencia sowie der AS Rom. Das Finale der Champions League 2011 findet am 28. Mai im Londoner Wembley-Stadion statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%