Mittelfeldakteur muss passen
Schweiz ohne Gygax aber mit Behrami gegen Südkorea

Mittelfeldakteur Daniel Gygax steht der Schweizer Nationalmannschaft im entscheidenden Gruppenspiel gegen Südkorea nicht zur Verfügung. Zurückgemeldet hat sich indes Valon Behrami nach seiner Adduktorenverletzung.

Daniel Gygax wird beim entscheidenden Gruppenspiel der Schweiz gegen Südkorea in Hannover (Freitag um 21.00 Uhr/live in der ARD und bei Premiere) nicht spielen können. Zwar sei der 24-Jährige vom OSC Lille nach seiner Hüftmuskel-Prellung auf dem Weg der Besserung, doch an einen Einsatz des Mittelfeldakteurs gegen die Asiaten sei noch nicht zu denken, sagte Mannschaftsarzt Cuno Wetzel am Donnerstag.

Dagegen kann Valon Behrami nach seiner Adduktorenverletzung wieder auflaufen. Der Schweizer ist schmerzfrei und hat bereits die erste Trainingseinheit ohne Probleme absolviert.

Die Eidgenossen kämpfen in der Partie gegen Südkorea um den Gruppensieg. "Zur Goldenen Hochzeit muss es keine Torte sein. Drei Punkte reichen", meinte Nationaltrainer Köbi Kuhn, der die Mannschaft an diesem Tag zum 50. Mal von der Seitenlinie aus betreuen wird. Er trat seinen Job im Juni 2001 an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%