Mögliches Comeback des Verteidigers
Verletzter Lahm wieder einsatzbereit

Im letzten WM-Testspiel vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft steht Linksverteidiger Philipp Lahm vor der Rückkehr in die Startaufstellung der DFB-Auswahl. Dennoch muss er sich dafür einem speziellen Training unterziehen.

HB LEVERKUSEN. Vor zweieinhalb Wochen, im Freundschaftsspiel gegen den Verbandsligisten Luckenwalde war es passiert. Linksverteidiger Philipp Lahm hatte sich eine Ellbogenverletzung zugezogen und Jürgen Klinsmann damit einige unruhige Nächte beschert. Bei der WM- Generalprobe der deutschen Auswahl am Freitag gegen Kolumbien wird Lahm nun wohl wieder mit dabei sein.

"Ich hoffe schon, dass ich am Freitag spielen kann", sagte der Linksverteidiger des FC Bayern München, der sich im Training zuletzt noch mit einer Gipsschiene rumgeplagt hatte. Vor dem Kolumbien-Spiel nimmt er mit einer maßangefertigten Spezialschiene wieder am Mannschaftstraining teil, im WM-Test selbst soll der Ellbogen mit Tapeband geschützt werden.

Der Heilungsverlauf sei "sehr gut", sagte Lahm, der auf die Rückkehr auf seine Stammposition brennt. In den Übungseinheiten war für Lahm auch Falltraining angesagt gewesen, weil er den Arm nur eingeschränkt bewegen kann. "Mit der Bewegungsschiene sind die Verletzungen optimal geschützt", betonte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%