Fußball
Muskelzerrung beunruhigt Podolski und den FC

Der 1. FC Köln muss am Samstag im Bundesliga-Match gegen Hannover 96 möglicherweise auf sein Aushängeschild verzichten. Stürmer Lukas Podolski laboriert momentan an einer Muskelzerrung im Oberschenkel.

Star-Angreifer Lukas Podolski bangt genauso wie ganz Köln um seinen Einsatz am Wochenende. Der Nationalspieler, am vergangenen Mittwoch beim 1:0 gegen China für Deutschland im Einsatz, laboriert an einer Muskelzerrung im Oberschenkel und ist damit für das Punktspiel des 1. FC Köln gegen Hannover 96 am Sonntag (17.30 Uhr live bei Premiere) fraglich.

"Lukas spielt nur, wenn er hunderprozentig fit ist. Auf keinen Fall wird ihn die medizinische Abteilung fitspritzen. Bei uns wird niemand fitgespritzt", stellte Kölns Trainer Uwe Rapolder am Freitag auf einer Pressekonferenz unmissverständlich klar. Sollte "Prinz Poldi" ausfallen, würde Peter Madsen in die Spitze rücken und möglicherweise Rolf-Christel Guie-Mien ins offensive Mittelfeld.

Weiser-Comeback vertagt

Ein Comeback nach acht Jahren beim 1. FC Köln wird es für Patrick Weiser am Sonntag nicht geben. "Er wird nicht spielen. Die Pause war zu lange", sagte Rapolder zu Weiser, der vom VfL Wolfsburg zurück in die Domstadt wechselte. Für Weiser wird möglicherweise auf der linken Seite Christian Springer spielen.

Markus Feulner wurde indes am Freitag in Vail/Colorado am rechten Knie operiert. Der Mittelfeldspieler hatte sich im Kurztrainingslager der "Geißböcke" einen Riss des rechten vorderen Kreuzbandes zugezogen. Der Vertrag Feulners, der mindestens sechs Monate pausieren muss, läuft am Saisonende aus. FC-Präsident Wolfgang Overath ließ gegenüber dem früheren Münchner aber schon erkennen, dass man ihm trotzdem ein neues Vertragsangebot unterbreiten werde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%