Nach acht Minuten kam das Aus
WM für Paraguay-Keeper Villar gelaufen

Nur acht Minuten durfte Justo Villar die WM hautnah miterleben. Der Stammkeeper von Paraguay zog sich im Spiel gegen England ohne Fremdeinwirkung einen Muskelfaserriss zu und kann damit die Heimreise antreten.

Die WM-Endrunde wird ohne Paraguays Nationalkeeper Justo Villar fortgesetzt. Villar erlitt bei der 0:1-Niederlage gegen England bereits nach acht Minuten ohne Einwirkung des Gegners einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und fällt damit für den Rest des Turniers aus. Paraguay darf nach Ablauf der Frist jedoch keinen Spieler mehr nachnominieren. Die Einwechslung von Ersatzkeeper Aldo Bobadilla für Villar war zudem der schnellste Keeperwechsel in der WM-Geschichte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%