Nach Attacke auf Ballack
Podolski: "Ich habe überreagiert"

Jürgen Klinsmann sieht die Auseinandersetzung zwischen Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack und Lukas Podolski gelassen. Der Angreifer räumte dagegen ein, "etwas überreagiert" zu haben. Eine Strafe der Fifa wird es wohl nicht geben, meint der DFB.

HB MÜNCHEN. Jürgen Klinsmann sieht nach einem Gespräch mit Lukas Podolski keinen Handlungsbedarf des FC Bayern München nach der Auseinandersetzung des Angreifers mit Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack. "Ich habe mit Lukas kurz gesprochen. Das haben die Beiden schon geklärt. Von unserer Seite ist das kein Problem", sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters am Freitag in München. Der ehemalige Bundestrainer und Kapitän der deutschen Nationalmannschaft mochte den Vorfall während der Partie in Wales am Mittwoch nicht hochspielen. "Das gehört alles dazu im Fußball", meinte Klinsmann.

Während der Deutsche Fußball-Bund (DFB) keine nachträglichen Sanktionen des Weltverbandes FIFA gegen den Bayern-Profi befürchtet, reichte der Übeltäter selbst dem deutschen Spielführer am Freitag vorsichtig und entschuldigend die Hand, die ihm am Mittwoch beim 2:0- Sieg in Wales ausgerutscht war. "Ich habe sicherlich auf dem Platz etwas überreagiert", räumte Podolski in der "Bild"-Zeitung ein.

Die Sportliche Leitung um Bundestrainer Joachim Löw entschied sich nach der nächtlichen Drei-Minuten-Aussprache der Streithähne vor Ort in Cardiff zunächst dazu, keine weiteren Kommentare oder Reaktionen zum unerfreulichen Zwischenfall abzugeben. Dass die FIFA Podolski nachträglich wegen einer Unsportlichkeit sperren könnte, befürchtet man beim DFB nicht. Man gehe von einer "Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters" aus, verlautete am Freitag aus der DFB-Zentrale in Frankfurt am Main.

Die Disziplinarkommission der FIFA gab am Freitag zunächst keine Stellungnahme ab. Nur wenn der Schiedsrichter erklären sollte, dass er den Zwischenfall nicht gesehen habe, könnte es nach den Regeln ein Nachspiel geben. Der DFB hatte von "Geldstrafen oder anderen Maßnahmen" gegen Podolski Abstand genommen, wie Teammanager Oliver Bierhoff kundtat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%