Nach Ellenbogen-OP
Lahm gibt gegen Kolumbien Comeback

Philipp Lahm wird nach seiner Operation am linken Ellenbogen im letzten WM-Test gegen Kolumbien am Freitag in Mönchengladbach sein Comeback geben. "Ich fühle mich topfit", so der Außenverteidiger.

Die medizinische Abteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat bereits vor Beginn der WM in Deutschland (9. Juni bis 9. Juni) den ersten großen Erfolg gefeiert. Nachdem sich Philipp Lahm vom Rekordmeister Bayern München vor zweieinhalb Wochen einen Teilabriss der Sehne und des Bandes im linken Ellenbogen zuzog, wird der Außenverteidiger am Freitag in Mönchengladbach (19.00 Uhr/live im ZDF) gegen Kolumbien im letzten WM-Test sein Comeback geben.

"Ich fühle mich topfit und hatte genug Zeit, mich vorzubereiten", sagte der 22-Jährige, nachdem er am Mittwochabend erstmals wieder voll trainieren konnte. Grund hierfür war eine Spezialmanschette, mit drei Lederriemen am Unter- und Oberarm befestigt und einem kleinen Metallgelenk am Ellenbogen. Sie soll dem Youngster im Kampf gegen Schmerz und Angst unterstützen.

"Mit dieser Schiene kann ich spielen", versicherte Lahm. Ein Einsatz gegen Kolumbien soll diese Gewissheit bringen. Denn seine Schiene muss Lahm wahrscheinlich während der gesamten WM tragen, ausziehen darf er sie nur zum Duschen.

"Ich muss den Kopf frei kriegen"

"Ich muss den Kopf frei kriegen. Daher wäre es gut, wenn ich am Freitag spielen kann", meinte der 17-malige Nationalspieler: "Es ist ja schließlich nicht so, dass ich nichts hätte." Um die Angst zu bekämpfen, lernte Lahm Abrollübungen auf dicken Feuerwehrmatten: "Ich darf nicht auf den ausgestrecken Unterarm fallen. Deshalb haben wir geübt, wie ich das vermeide."

Die Entscheidung, ob der Münchner am Freitag mit der Spezialschiene auflaufen darf, fällt jedoch Schiedsrichter Terje Hauge. Sollte der Norweger, der vor zwei Wochen im Champions-League-Finale zwischen Arsenal London und dem FC Barcelona (1:2) Nationaltorhüter Jens Lehmann die Rote Karte gezeigt hatte, sie als Verletzungsrisiko für die Gegenspieler einstufen, gäbe es aber auch einen Ersatzplan. "Die Schiene ist gut abgepolstert, sie dürfte kein Problem für die Gegenspieler sein", meinte Lahm: "Und für den Fall, dass der Schiedsrichter das anders sieht, ist alles vorbereitet. Dann werde ich mit einem Spezialtape trotzdem spielen."

Die DFB-Verantwortlichen hoffen jedoch auf eine positive Entscheidung Hauges, allein schon als Signal für dessen Kollegen, die vor jedem WM-Spiel neu über die Erlaubnis entscheiden. "Wer weiß, wenn die WM gut läuft, spiele ich vielleicht mein Leben lang mit der Schiene", meinte Lahm mit einem spitzbübischen Lächeln.

Einsatz über 45 Minuten geplant

Dass er am Freitag zum Einsatz kommt, scheint sicher, offen ist nur, für wie lange. Sowohl Bundestrainer Jürgen Klinsmann als auch sein Assistent Joachim Löw ließen offen, ob der kleine Außenverteidiger von Beginn an spielen wird. Löw kündigte aber einen Einsatz "über mindestens 45 Minuten an".

Somit bliebe auch für den bisherigen Lahm-Ersatz Marcell Jansen noch die Chance, in seinem "Wohnzimmer" in Mönchengladbach zum Einsatz zu kommen. "Es wäre für mich ein Traum, vor den Fans ein Länderspiel zu bestreiten, mit denen ich vor einiger Zeit noch selbst ins Stadion gegangen bin", meinte der Borussia-Profi: "Aber ich wünsche Philipp, dass er zum Einsatz kommen kann."

Lahm hat sich für diese außergewöhnliche Geste bei Jansen bedankt, ist aber fest entschlossen, seinen Stammplatz in der WM-Elf zu sichern. "Als die Verletzung passiert ist, hat er erst gedacht, das wars", berichtete Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack: "Aber dann hat er super gearbeitet. Er ist heiß, und er war schon bei der EM 2004 einer der wenigen von uns, die überzeugt haben. Deshalb ist er auch als junger Spieler sehr wichtig für uns." Und vor dem Getümmel bei Eckbällen hat Lahm sowieso keine Angst: "Denn bei Ecken steht ich sowieso meistens auf der Linie."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%