Nach Uefa-Pokal-Halbfinalsieg über Schalke
Spanien feiert Sevilla und Puertas „Traumtor“

Die spanischen Zeitungen überschlugen sich nach dem Halbfinal-Sieg des FC Sevilla im Uefa-Cup über Bundesligist Schalke 04 (1:0 n.V.) mit Lobeshymnen für den Gewinner. "Heute wurde eine starke Mannschaft geboren", titelte AS aus Madrid. Dabei sahen die Blätter Schalke vor allem in der zweiten Halbzeit als das bessere Team.

Die Pressestimmen aus Spanien im Überblick:

AS (Madrid): "Die Fans haben Sevilla ins Finale getragen. Heute wurde eine starke Mannschaft geboren. Torhüter Andres Palop war die Mauer, von der alle Schalker Angriffe abprallten. Dabei ging die Schalker Taktik auf. Immer wenn Lincoln den Ball hatte, begann das Zittern."

Marca (Madrid): "Schalke war ein harter Gegner. Aber Puerta durchbrach die deutsche Abwehr mit einem Tor, das in die Geschichte eingeht. Schalke war zwar in der zweiten Halbzeit überlegen. Aber beide Teams gingen kein Risiko ein und spielten auf Verlängerung."

Sport (Barcelona): "Sevilla brauchte 100 Jahre, um zum ersten Mal in ein europäisches Finale zu kommen. Schalke spielte in der zweiten Hälfte mit mehr Druck."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%