Nach Verurteilung: Adidas-Boss übernimmt Vorsitz im Bayern-Aufsichtsrat

Nach Verurteilung
Adidas-Boss übernimmt Vorsitz im Bayern-Aufsichtsrat

Adidas-Chef Herbert Hainer wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender beim FC Bayern München. Der Aufsichtsrat votierte einstimmig dafür. Hoeneß' Rücktritt sei „mit Respekt und größter Hochachtung“ zur Kenntnis genommen worden.
  • 6

München/HamburgAdidas-Chef Herbert Hainer ist als Nachfolger des zurückgetretenen Uli Hoeneß bis auf weiteres Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern AG. Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mit. Dieser Beschluss sei einstimmig vom Aufsichtsrat gefasst worden. Das Gremium nahm den Rücktritt von Hoeneß „mit Respekt und größter Hochachtung“ zur Kenntnis.

„Uli Hoeneß hat mit seinen Führungsqualitäten, seinem hohen persönlichen Einsatz und seiner herausragenden Lebensleistung immer dem Wohle des FC Bayern München gedient“, erklärt Hainer in einer Mitteilung des Aufsichtsrats. „Er ist wesentlich mit dafür verantwortlich, dass der FC Bayern München zu einem der sportlich und wirtschaftlich erfolgreichsten und attraktivsten Vereine der Welt geworden ist. Dafür gilt ihm unser ganzer Dank.“

Der 61-jährige Karl Hopfner, 1. Vizepräsident des Vereins und Mitglied des Aufsichtsrates, wurde ebenfalls einstimmig bis auf weiteres in den Präsidialausschuss des Aufsichtsrates gewählt.

Unterdessen spricht der bekannte Hamburger Strafverteidiger Gerhard Strate nach der Verurteilung von Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß von einem milden Urteil und vermutet „informelle Absprachen“. „Hoeneß kann sich über dieses Urteil freuen. In Bayern gibt es bei diesen Hinterziehungssummen in der Regel eine Freiheitsstrafe zwischen acht bis zehn Jahren“, sagte Strate dem Hamburger Abendblatt (Samstag).

Zum Verzicht Hoeneß' auf Revision sagte Strate: „Das ist für mich ein untrüglicher Hinweis auf informelle Absprachen.“ So relaxt, wie sein Verteidiger agiert habe, als die Summe der hinterzogenen Steuern von 3,5 Millionen Euro auf 27 Millionen Euro korrigiert wurde, könne man sich eigentlich nur verhalten, wenn man „den Sturm schon hinter sich und sein Schiff bereits in den Hafen gesteuert hat“.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat „hohen Respekt“ für die Entscheidung von Uli Hoeneß geäußert, das Hafturteil wegen Steuerbetrugs zu akzeptieren und nicht in Revision zu gehen. „Ich kommentiere natürlich Gerichtsentscheidungen nicht, kann aber sagen: Die Tatsache, dass Uli Hoeneß jetzt dieses Urteil so angenommen hat, nötigt mir hohen Respekt ab“, sagte Merkel am Freitag bei einem Termin mit den großen Wirtschaftsverbänden in München.

Die Allianz zollt der Entscheidung ebenfalls Respekt. „Wir danken Uli Hoeneß für seine außerordentlichen Verdienste beim FC Bayern“, hieß es am Freitag bei dem Versicherer in München. Die Allianz ist ein Sponsor und wie andere Unternehmen an der FC Bayern München AG beteiligt. „Und wir haben großen Respekt vor seiner Entscheidung“, hieß es in der Erklärung weiter.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Verurteilung: Adidas-Boss übernimmt Vorsitz im Bayern-Aufsichtsrat"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der verurteilte Verbrecher Hoeneß hats nun endgültig hinter sich.

  • Koennen Sie sich vorstellen, wenn tagsueber ueber Ihre Existenz verhandelt wird, dass Sie sich abends in aller Ruhe ein Fussballspiel anschauen koennen? Da muss man schon ganz schoen abgebrueht sein. Ich bin gespannt, ob er Morgen abend wieder im Stadion sein wird. Ich traue es ihm zu.

  • Koennen Sie sich vorstellen, wenn tagsueber ueber Ihre Existenz verhandelt wird, dass Sie sich abends in aller Ruhe ein Fussballspiel anschauen koennen. Da muss man ganz schoen agebrueht sein. Und ich bin gespannt, ob er Morgen abend wieder auf der Tribuene sitzt, als waere ncihts passiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%