Nachrichten

Freiburg feiert ersten Sieg des Jahres

« 2 / 2

Ohne die nötige Konsequenz

Die mitgereisten Düsseldorfer Anhänger hatten bis zur 32. Minute auf eine Torchance ihrer Mannschaft warten müssen. Reisinger scheiterte aus spitzem Winkel an Oliver Baumann.

Interaktive Grafik Welcher Fußballverein passt zu mir?

Mit ein paar Klicks zum Traumverein! Ein humorvoller Fragebogen für Unentschlossene.

Nach der Pause kamen die Düsseldorfer zunächst etwas mutiger aus der Kabine. Doch lange dauerte es nicht, bis die Gastgeber die Partie wieder besser unter Kontrolle hatten. Nach einem Freistoß von Kruse köpfte Makiadi knapp über das Fortuna-Tor (52.). Doch auch die Gäste hatten nun Chancen: Einen Freistoß von Robert Tesche köpfte Martin Latka knapp am Freiburger Tor vorbei (55.).

Aktueller Bundesliga-Spieltag

Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde die Partie immer ausgeglichener. Die Fortunen witterten ihre Chance, zeigten allerdings vor dem Tor der Freiburger nicht die nötige Konsequenz und Durchschlagskraft. In der 80. Minute hatte Fortuna-Kapitän Andreas Lambertz die große Chance zum Siegtreffer, scheiterte mit seinem Schuss aus kurzer Distanz aber am hervorragend postierten Oliver Baumann. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich, und Krmas traf per Kopf. Der ansonsten starke Giefer sah dabei nicht gut aus.

Anzeige

Bei den Freiburger konnten vor allem Flum und Makiadi überzeugen. Bester Düsseldorfer war Latka.

Quelle: SID
  • Die aktuellen Top-Themen
Last-Minute-Sieg in Mainz: Und am Ende gewinnen immer die Bayern

Und am Ende gewinnen immer die Bayern

89 Minuten hatte der Rekordmeister aus München große Probleme mit mutig spielenden Mainzern, lag zwischendurch sogar zurück. Dann kam Arjen Robben. Die Mainzer konnten einem am Ende nur noch Leid tun.

Marco Reus ohne Führerschein: So lacht das Netz über „Rolls Reus“

So lacht das Netz über „Rolls Reus“

Das Netz kennt keine Gnade: Marco Reus wird vor allem bei Twitter mit Häme überschüttet. Aber auch er selbst lieferte in der Vergangenheit in den sozialen Medien genug Stoff, der jetzt für einige Lacher sorgt.

Ski alpin Weltcup: Rebensburg starke Zweite beim 61. Sieg von Vonn

Rebensburg starke Zweite beim 61. Sieg von Vonn

Viktoria Rebensburg hat bei der Abfahrt im französischen Val d'Isere für eine Überraschung gesorgt, Lindsey Vonn konnte sie allerdings nicht schlagen.