Nachrichten

_

170 Millionen Pfund: Arsenal London schließt Rekordeal mit Puma ab

Einen höheren Deal hat noch kein englischer Klub abgeschlossen: Arsenal unterschreibt einen 200 Millionen Euro-Vertrag mit Puma. Auch auf dem Transfermarkt spielen die Gunners damit nun in einer anderen Liga.

Mit Puma wieder den Sprung an die Spitze schaffen: Das ist das Ziel von Arsenal London. Quelle: Reuters
Mit Puma wieder den Sprung an die Spitze schaffen: Das ist das Ziel von Arsenal London. Quelle: Reuters

Der Rücktritt von ManU-Coach Alex Ferguson ist nicht die einzige Neuigkeit, die Fußball-England in Aufruhr versetzt: Es ist der größte Deal, den jemals eine englische Fußballmannschaft abgeschlossen hat: Für 170 Millionen Pfund (gut 200 Millionen Euro) haben der Traditionsklub Arsenal und der Sportartikelhersteller Puma einen fünf Jahres-Vertrag unterzeichnet – über jeweils 30 Millionen pro Jahr, der sich durch das noch laufende Jahr auf diese Rekordhöhe summiert. Das berichten englische Medien.

Anzeige

Der jahrzehntelange Vertrag mit dem Konkurrenten Nike – 55 Millionen Pfund über sieben Jahre – endet damit zur nächsten Saison. Nike will sich laut dem englischen „Mirror“ künftig mit seinem Engagement auf die Vereine Manchester United, FC Barcelona und das englische Nationalteam konzentrieren.

Der Mirror zitiert eine Nike-nahe Quelle mit den Worten „Nike wollte die Arbeit mit Arsenal fortsetzen – aber nicht um jeden Preis.“ Auch der US-Konkurrent Warrior hätte demnach die Zusammenarbeit gern fortgesetzt. Doch Puma stach die Mitbewerber aus.

Welche Vereine wie hoch verschuldet sind

  • Verlust und Einnahmen der Premierleague im Geschäftsjahr 2009/10

    Verlust aller 20 Vereine der englischen Top-Liga: 0,5 Milliarden Pfund (570 Millionen Euro) - Einnahmen aller Clubs: 2,12 Milliarden Pfund (2,4 Milliarden Euro)

  • Wolverhampton Wanderers

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: keine -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 0 % -

    Umsatz: 61 Millionen Pfund -

    Gehälter: 30 Millionen Pfund -

    Gewinn vor Steuern: 9 Millionen Pfund

  • Blackpool

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 4,3 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 0,2 % -

    Umsatz: 9 Millionen Pfund -

    Gehälter: 13 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 7 Millionen Pfund

  • Stoke City

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 8 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 0,3 % -

    Umsatz: 59 Millionen Pfund -

    Gehälter: 45 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 5 Millionen Pfund

  • West Bromwich Albion

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 10 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 0,4 % -

    Umsatz: 28 Millionen Pfund -

    Gehälter: 23 Millionen Pfund -

    Gewinn vor Steuern: 0,5 Millionen Pfund

  • Birmingham City

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 16 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 0,6 % -

    Umsatz: 56 Millionen Pfund -

    Gehälter: 38 Millionen Pfund -

    Gewinn vor Steuern: 0,1 Millionen Pfund

  • Blackburn

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 21 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 0,8 % -

    Umsatz: 58 Millionen Pfund -

    Gehälter: 47 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 2 Millionen Pfund

  • West Ham United

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 34 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 1,4 % -

    Umsatz: 72 Millionen Pfund -

    Gehälter: 54 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 21 Millionen Pfund

  • Manchester City

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 41 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 1,6 % -

    Umsatz: 125 Millionen Pfund -

    Gehälter: 133 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 121 Millionen Pfund

  • Everton

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 65 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 1,8 % -

    Umsatz: 79 Millionen Pfund -

    Gehälter: 54 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 3 Millionen Pfund

  • Tottenham Hotspur

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 65 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 2,6 % -

    Umsatz: 119 Millionen Pfund -

    Gehälter: 67 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 7 Millionen Pfund

  • Sunderland

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 66 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 2,6 % -

    Umsatz: 65 Millionen Pfund -

    Gehälter: 54 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 28 Millionen Pfund

  • Wigan Athletic

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 73 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 2,9 % -

    Umsatz: 43 Millionen Pfund -

    Gehälter: 39 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 4 Millionen Pfund

  • Bolton Wanderers

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 93 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 4,1 % -

    Umsatz: 62 Millionen Pfund -

    Gehälter: 46 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 35 Millionen Pfund

  • Aston Villa

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 110 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 4,4 % -

    Umsatz: 91 Millionen Pfund -

    Gehälter: 80 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 38 Millionen Pfund

  • Liverpool

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 123 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 4,8 % -

    Umsatz: 185 Millionen Pfund -

    Gehälter: 121 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 20 Millionen Pfund

  • FC Arsenal

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 136 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 5,3 % -

    Umsatz: 382 Millionen Pfund -

    Gehälter: 110 Millionen Pfund -

    Gewinn vor Steuern: 56 Millionen Pfund

  • Newcastle United

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 150 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 6 % -

    Umsatz: 52 Millionen Pfund -

    Gehälter: 47 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 17 Millionen Pfund

  • Fulham

    Geschäftsjahr 2009/2010 -

    Nettoverschuldung: 190 Millionen Pfund -

    Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 7,5 % -

    Umsatz: 77 Millionen Pfund -

    Gehälter: 49 Millionen Pfund -

    Verlust vor Steuern: 19 Millionen Pfund

  • Manchester United

    Geschäftsjahr 2009/2010 - Nettoverschuldung: 590 Millionen Pfund - Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 23,4 % - Umsatz: 286 Millionen Pfund - Gehälter: 131 Millionen Pfund - Verlust vor Steuern: 79 Millionen Pfund

  • FC Chelsea

    Geschäftsjahr 2009/2010 - Nettoverschuldung: 734 Millionen Pfund - Anteil an der Gesamtverschuldung der Premier League: 29,3 % - Umsatz: 213 Millionen Pfund - Gehälter: 174 Millionen Pfund - Verlust vor Steuern: 78 Millionen Pfund - Quelle: The Guardian

Damit übersteigt der Deal den 25-Millionen-Pfund-Vertrag, den jüngst FC Liverpool mit dem US-Sportartikelhersteller Warrior abgeschlossen hat. Der Verein hat außerdem einen Mega-Deal beim Trikot-Sponsoring: Emirates zahlt dem Verein bereits 150 Millionen Pfund, damit der Konzern-Schriftzug für fünf Jahre auf den Oberkörpern der Stars prangt.

  • 08.05.2013, 17:40 UhrDer_Jean

    Korrekturhinweis: Im Vorspann ist das Wort "Gunnars" falsch geschrieben. Richtig muss es "Gunners" (engl. Schützen) heißen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Zu- und Abgänge: Das sind die 18 Bundesliga-Kader

Das sind die 18 Bundesliga-Kader

Das Transferkarussell verlangsamt sich, die Saisoneröffnung rückt nahe: Ob Spitzenklub oder Aufsteiger, die Mannschaften haben sich verstärkt und Spieler abgeben müssen. Das sind die Transfers der Bundesliga.

114 Millionen durch Kapitalerhöhung: Borussia Dortmund rüstet zum Angriff auf den FCB

Borussia Dortmund rüstet zum Angriff auf den FCB

Der FC Bayern München wird gespannt nach Dortmund gucken: Der BVB wird sich am Markt neues Kapital beschaffen, die Ausgabe von Aktien soll bis zu 114 Millionen Euro erlösen. Abnehmer dürften Puma und Signal Iduna werden.

Nach dem WM-Triumph: Schweinsteiger will jetzt auch Europameister werden

Schweinsteiger will jetzt auch Europameister werden

Zum Ligastart muss Bastian Schweinsteiger zunächst verletzt zusehen. Doch „um mich muss keiner Angst haben“, sagt der Münchener. Im Interview spricht er über das unangenehme 7:1 gegen Brasilien – und plant schon voraus.