_

Der 21. Spieltag in Bildern: Freiburg schafft den ersten Rückrundensieg

Am Sonntag haderte Mainz mit dem Schiedsrichter, während Augsburg mit seiner Heimschwäche kämpfte. Am Abend durchbrach Freiburg erst kurz vor Schluss das Düsseldorfer Abwehr-Bollwerk. Der 21. Spieltag in Bildern.

  • SC Freiburg - Fortuna Düsseldorf 1:0 (0:0)
    Zum Spielbericht

    Der SC Freiburg hat seinen ersten Sieg in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga eingefahren. Pavel Krmas sicherte den Breisgauern mit seinem Tor in der 87. Minute am Sonntag den 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Mit 31 Punkten kletterte Freiburg auf dem fünften Tabellenplatz und untermauerte seine Europacup-Ambitionen.

    SC Freiburg - Fortuna Düsseldorf 1:0 (0:0)Zum SpielberichtDer SC Freiburg hat seinen ersten Sieg in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga eingefahren. Pavel Krmas sicherte den Breisgauern mit seinem Tor in der 87. Minute am Sonntag den 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Mit 31 Punkten kletterte Freiburg auf dem fünften Tabellenplatz und untermauerte seine Europacup-Ambitionen. Quelle: dpa
  • Trainer Norbert Meier und seine Düsseldorfer verharren mit 24 Punkten auf dem 15. Platz - nur einen Rang vor 1899 Hoffenheim auf dem Relegationsplatz.

    Trainer Norbert Meier und seine Düsseldorfer verharren mit 24 Punkten auf dem 15. Platz - nur einen Rang vor 1899 Hoffenheim auf dem Relegationsplatz. Quelle: dpa
  • Freiburg bestimmte die Partie über weite Strecken und hätte höher gewinnen können. Sogar nach der späten Führung boten sich noch Chancen, so traf Max Kruse (r.) in der Nachspielzeit den Pfosten.

    Freiburg bestimmte die Partie über weite Strecken und hätte höher gewinnen können. Sogar nach der späten Führung boten sich noch Chancen, so traf Max Kruse (r.) in der Nachspielzeit den Pfosten. Quelle: dpa
  • FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 1:1 (0:1)
    Zum Spielbericht

    Der FC Augsburg wartet weiter auf den zweiten Heimsieg in dieser Saison und steckt im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga. Die Schwaben kamen am Sonntag nur zu einem 1:1 (0:1) gegen den FSV Mainz 05 und verpassten den Sprung auf den Relegationsrang.

    FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 1:1 (0:1)Zum SpielberichtDer FC Augsburg wartet weiter auf den zweiten Heimsieg in dieser Saison und steckt im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga. Die Schwaben kamen am Sonntag nur zu einem 1:1 (0:1) gegen den FSV Mainz 05 und verpassten den Sprung auf den Relegationsrang. Quelle: dpa
  • Sascha Mölders (57. Minute) rettete dem FCA vor 25 541 Zuschauern mit seinem siebten Saisontor immerhin einen Zähler, nachdem…

    Sascha Mölders (57. Minute) rettete dem FCA vor 25 541 Zuschauern mit seinem siebten Saisontor immerhin einen Zähler, nachdem… Quelle: dpa
  • … Adam Szalai (43., rechts) die Gäste mit seinem zwölften Saisontreffer in Führung gebracht hatte.

    … Adam Szalai (43., rechts) die Gäste mit seinem zwölften Saisontreffer in Führung gebracht hatte. Quelle: dpa
  • Die Mainzer waren nach der Roten Karte für Shawn Parker (45.+1, ganz rechts) die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl. Mit 31 Punkten liegt der FSV weiter auf einem Europa-League-Platz.

    Die Mainzer waren nach der Roten Karte für Shawn Parker (45.+1, ganz rechts) die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl. Mit 31 Punkten liegt der FSV weiter auf einem Europa-League-Platz. Quelle: dpa
  • Der Augsburger Frust angesichts der selbst in Überzahl wieder nicht bezwungenen Heimschwäche saß tief. „Wir müssen mit dem einem Punkt leben. Aber wenn wir im Abstiegskampf bestehen wollen, müssen einfach Heimsiege her“, klagte Mittelfeldakteur Tobias Werner, im Bild der zweite von rechts.

    Der Augsburger Frust angesichts der selbst in Überzahl wieder nicht bezwungenen Heimschwäche saß tief. „Wir müssen mit dem einem Punkt leben. Aber wenn wir im Abstiegskampf bestehen wollen, müssen einfach Heimsiege her“, klagte Mittelfeldakteur Tobias Werner, im Bild der zweite von rechts. Quelle: dpa
  • FC Bayern München - FC Schalke 04 4:0 (2:0)

    Der in der Rückrunde von Sieg zu Sieg eilende FC Bayern München hat gegen eine chancenlose Schalker Notelf wohl schon sein Meisterstück gemacht. Wenige Stunden nach den Punktverlusten der Verfolger Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen besiegte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Samstagabend den Krisenclub aus Gelsenkirchen leicht und locker mit 4:0 (2:0). Youngster David Alaba mit seinem ersten Doppelpack (19. Minute/Foulelfmeter/51.), Bastian Schweinsteiger mit einem perfekt platzierten Freistoß (32.) und der neu ins Team gekommene Torjäger Mario Gomez erzielten vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena die Tore.

    Zum Spielbericht

    FC Bayern München - FC Schalke 04 4:0 (2:0)Der in der Rückrunde von Sieg zu Sieg eilende FC Bayern München hat gegen eine chancenlose Schalker Notelf wohl schon sein Meisterstück gemacht. Wenige Stunden nach den Punktverlusten der Verfolger Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen besiegte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Samstagabend den Krisenclub aus Gelsenkirchen leicht und locker mit 4:0 (2:0). Youngster David Alaba mit seinem ersten Doppelpack (19. Minute/Foulelfmeter/51.), Bastian Schweinsteiger mit einem perfekt platzierten Freistoß (32.) und der neu ins Team gekommene Torjäger Mario Gomez erzielten vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena die Tore. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • FC Bayern München - FC Schalke 04 4:0 (2:0)

    Ohne ein halbes Dutzend Stammkräfte wie Huntelaar, Afellay oder Draxler wehrte sich die königsblaue Keller-Elf nach Kräften gegen einen Gegner, der in allen Belangen überlegen war. Bayern-Trainer Jupp Heynckes setzte überraschend schon jetzt die Rotation in Gang und stellte die bisherigen Reservisten Robben, Gomez und Boateng für Mandzukic, Müller und van Buyten neu in die Anfangself.

    Zum Spielbericht

    FC Bayern München - FC Schalke 04 4:0 (2:0)Ohne ein halbes Dutzend Stammkräfte wie Huntelaar, Afellay oder Draxler wehrte sich die königsblaue Keller-Elf nach Kräften gegen einen Gegner, der in allen Belangen überlegen war. Bayern-Trainer Jupp Heynckes setzte überraschend schon jetzt die Rotation in Gang und stellte die bisherigen Reservisten Robben, Gomez und Boateng für Mandzukic, Müller und van Buyten neu in die Anfangself. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • Borussia Dortmund - Hamburger SV 1:4 (1:2)

    Der deutsche Meister Borussia Dortmund hat seinen ersten Rückschlag im neuen Fußball-Jahr erlitten. Nach zuvor drei Siegen und dem Sprung auf Rang zwei musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp beim 1:4 (1:2) gegen den Hamburger SV die bereits dritte Heimschlappe hinnehmen. Vor 80.645 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park bescherten die Hamburger Doppel-Torschützen Artjoms Rudnevs (18./62. Minute) und Heung Min Son (26./89.) dem BVB eine missratene Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch bei Schachtjor Donezk. Neben der Partie verlor der Titelverteidiger seinen Torjäger Robert Lewandowski, der nach einem Foul in der 31. Minute die Rote Karte sah. Der Pole hatte kurz zuvor für die zwischenzeitliche Führung (17.) des BVB gesorgt. Doch auch der HSV beendete die Partie in Unterzahl: Nach einer angeblichen Notbremse (59.) wurde Jeffrey Bruma ebenfalls mit Rot des Feldes verwiesen.
    Zum Spielbericht

    Borussia Dortmund - Hamburger SV 1:4 (1:2)Der deutsche Meister Borussia Dortmund hat seinen ersten Rückschlag im neuen Fußball-Jahr erlitten. Nach zuvor drei Siegen und dem Sprung auf Rang zwei musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp beim 1:4 (1:2) gegen den Hamburger SV die bereits dritte Heimschlappe hinnehmen. Vor 80.645 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park bescherten die Hamburger Doppel-Torschützen Artjoms Rudnevs (18./62. Minute) und Heung Min Son (26./89.) dem BVB eine missratene Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch bei Schachtjor Donezk. Neben der Partie verlor der Titelverteidiger seinen Torjäger Robert Lewandowski, der nach einem Foul in der 31. Minute die Rote Karte sah. Der Pole hatte kurz zuvor für die zwischenzeitliche Führung (17.) des BVB gesorgt. Doch auch der HSV beendete die Partie in Unterzahl: Nach einer angeblichen Notbremse (59.) wurde Jeffrey Bruma ebenfalls mit Rot des Feldes verwiesen. Zum Spielbericht Quelle: ap
  • Borussia Dortmund - Hamburger SV 1:4 (1:2)

    Mit dem Sieg wahrten die Gäste ihre passable Ausgangsposition im Kampf um die Europapokal-Plätze. Wie schon beim 3:2 im Hinspiel, mit dem die lange Erfolgsserie der Borussia von zuvor 31 Spielen ohne Niederlage zu Ende ging, erwiesen sie sich als unbequemer Gegner und zwangen den Favoriten abermals in die Knie.

    Zum Spielbericht

    Borussia Dortmund - Hamburger SV 1:4 (1:2)Mit dem Sieg wahrten die Gäste ihre passable Ausgangsposition im Kampf um die Europapokal-Plätze. Wie schon beim 3:2 im Hinspiel, mit dem die lange Erfolgsserie der Borussia von zuvor 31 Spielen ohne Niederlage zu Ende ging, erwiesen sie sich als unbequemer Gegner und zwangen den Favoriten abermals in die Knie. Zum Spielbericht Quelle: Reuters
  • Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 0:0

    Eintracht Frankfurt ist auf dem Weg Richtung internationales Geschäft wieder ein wenig ins Stolpern geraten. Gegen den 1. FC Nürnberg kam der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga am Samstag nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus. Vor 45.400 Zuschauern musste sich die Eintracht sogar bei ihrem Torwart Kevin Trapp bedanken, dass sie dieses Spiel nicht auch noch verlor. Der 22-Jährige machte gleich drei Nürnberger Großchancen zunichte.

    Zum Spielbericht

    Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 0:0Eintracht Frankfurt ist auf dem Weg Richtung internationales Geschäft wieder ein wenig ins Stolpern geraten. Gegen den 1. FC Nürnberg kam der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga am Samstag nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus. Vor 45.400 Zuschauern musste sich die Eintracht sogar bei ihrem Torwart Kevin Trapp bedanken, dass sie dieses Spiel nicht auch noch verlor. Der 22-Jährige machte gleich drei Nürnberger Großchancen zunichte. Zum Spielbericht Quelle: Reuters
  • Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 0:0

    Zwei gute Nachrichten gab es aus Frankfurter Sicht aber dennoch an diesem Tag. Zum einen blieb es zumindest vor und während dieses „Risikospiels“ zweier Vereine mit stark rivalisierenden Fangruppen ruhig im Stadion. Und zum anderen konnte Eintracht-Verteidiger Carlos Zambrano trotz einer erst wenige Stunden vor Anpfiff beendeten Länderspiel-Odyssee doch noch von Beginn an mitspielen.

    Zum Spielbericht

    Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 0:0Zwei gute Nachrichten gab es aus Frankfurter Sicht aber dennoch an diesem Tag. Zum einen blieb es zumindest vor und während dieses „Risikospiels“ zweier Vereine mit stark rivalisierenden Fangruppen ruhig im Stadion. Und zum anderen konnte Eintracht-Verteidiger Carlos Zambrano trotz einer erst wenige Stunden vor Anpfiff beendeten Länderspiel-Odyssee doch noch von Beginn an mitspielen. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:4 (0:1)

    Die sportliche Krise beim VfB Stuttgart nimmt immer größere Ausmaße an. Gegen Tabellennachbar Werder Bremen kassierten die Schwaben mit 1:4 (0:1) die fünfte Niederlage in Folge und rutschen damit in der Fußball-Bundesliga immer weiter ab. Die Norddeutschen feierten indes erstmals seit November 2011 wieder zwei Siege nacheinander.

    Zum Spielbericht

    VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:4 (0:1)Die sportliche Krise beim VfB Stuttgart nimmt immer größere Ausmaße an. Gegen Tabellennachbar Werder Bremen kassierten die Schwaben mit 1:4 (0:1) die fünfte Niederlage in Folge und rutschen damit in der Fußball-Bundesliga immer weiter ab. Die Norddeutschen feierten indes erstmals seit November 2011 wieder zwei Siege nacheinander. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:4 (0:1)

    Der zweifache Torschütze Mehmet Ekici (34. und 74. Minute), Aaron Hunt (60.) und Kevin de Bruyne (90.+2) sorgten am Samstag für den verdienten Erfolg der Bremer. Der emsige Ibrahima Traoré hatte mit seinem Ausgleich (50.) vor 41 200 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena vorrübergehend Hoffnung auf ein Ende der schwarzen Serie wecken können.

    Zum Spielbericht

    VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:4 (0:1)Der zweifache Torschütze Mehmet Ekici (34. und 74. Minute), Aaron Hunt (60.) und Kevin de Bruyne (90.+2) sorgten am Samstag für den verdienten Erfolg der Bremer. Der emsige Ibrahima Traoré hatte mit seinem Ausgleich (50.) vor 41 200 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena vorrübergehend Hoffnung auf ein Ende der schwarzen Serie wecken können. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

    Die kurze Aufholjagd der TSG 1899 Hoffenheim im Abstiegskampf ist schon wieder vorbei. Eine Woche nach dem Sieg gegen Freiburg verlor das Team von Trainer Marco Kurz das Auswärtsspiel bei Hannover 96 mit 0:1 (0:1). Ein Patzer des neuen Torwarts Heurelho Gomes leitete am Samstag die 13. Saison-Niederlage der Kraichgauer ein. Damit bleibt die Situation für den Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga weiterhin äußerst prekär. Vor 35.200 Zuschauer erzielte Hannovers Top-Stürmer Mame Diouf bereits in der achten Minute das Tor des Tages.

    Zum Spielbericht

    Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)Die kurze Aufholjagd der TSG 1899 Hoffenheim im Abstiegskampf ist schon wieder vorbei. Eine Woche nach dem Sieg gegen Freiburg verlor das Team von Trainer Marco Kurz das Auswärtsspiel bei Hannover 96 mit 0:1 (0:1). Ein Patzer des neuen Torwarts Heurelho Gomes leitete am Samstag die 13. Saison-Niederlage der Kraichgauer ein. Damit bleibt die Situation für den Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga weiterhin äußerst prekär. Vor 35.200 Zuschauer erzielte Hannovers Top-Stürmer Mame Diouf bereits in der achten Minute das Tor des Tages. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

    Trotz des Sieges konnten die heimstarken Niedersachsen nicht voll überzeugen. Torhüter Ron-Robert Zieler hielt mit mehreren Paraden den knappen Vorsprung fest. Damit feierte die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Spiel beim russischen Club Anschi Machatschkala am kommenden Donnerstag in Moskau.

    Zum Spielbericht

    Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)Trotz des Sieges konnten die heimstarken Niedersachsen nicht voll überzeugen. Torhüter Ron-Robert Zieler hielt mit mehreren Paraden den knappen Vorsprung fest. Damit feierte die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Spiel beim russischen Club Anschi Machatschkala am kommenden Donnerstag in Moskau. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • SpVgg Greuther Fürth - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

    Der VfL Wolfsburg hat Greuther Fürth den nächsten schweren Hieb im Bundesliga-Abstiegskampf versetzt. Ohne viel Glanz gewannen die Niedersachsen beim abgeschlagenen Schlusslicht der deutschen Fußball-Beletage am Samstag mit 1:0 (1:0) und machten selbst einen Schritt Richtung Tabellenmittelfeld. Im elften Heimspiel der Saison war es für die Franken schon die achte Niederlage.

    Zum Spielbericht

    SpVgg Greuther Fürth - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)Der VfL Wolfsburg hat Greuther Fürth den nächsten schweren Hieb im Bundesliga-Abstiegskampf versetzt. Ohne viel Glanz gewannen die Niedersachsen beim abgeschlagenen Schlusslicht der deutschen Fußball-Beletage am Samstag mit 1:0 (1:0) und machten selbst einen Schritt Richtung Tabellenmittelfeld. Im elften Heimspiel der Saison war es für die Franken schon die achte Niederlage. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • SpVgg Greuther Fürth - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

    Engagiert und leidenschaftlich stemmten sich die Fürther der Wolfsburger Millionentruppe entgegen - wie schon so oft ließen sie in den entscheidenden Momenten aber Cleverness und Abgeklärtheit völlig vermissen. Dem auswärtsstarken VfL reichten so eine abgezockte Vorstellung und ein Tor des Niederländers Bas Dost (23. Minute), um mit drei zusätzlichen Punkten den langen Heimweg antreten zu können.

    Zum Spielbericht

    SpVgg Greuther Fürth - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)Engagiert und leidenschaftlich stemmten sich die Fürther der Wolfsburger Millionentruppe entgegen - wie schon so oft ließen sie in den entscheidenden Momenten aber Cleverness und Abgeklärtheit völlig vermissen. Dem auswärtsstarken VfL reichten so eine abgezockte Vorstellung und ein Tor des Niederländers Bas Dost (23. Minute), um mit drei zusätzlichen Punkten den langen Heimweg antreten zu können. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 3:3 (1:0)

    Patrick Herrmann hat Borussia Mönchengladbach vor der ersten Heimpleite im neuen Jahr bewahrt. Der Stürmer rettete seinem Team mit dem Treffer in der 86. Minute zum 3:3 (1:0) gegen Bayer Leverkusen immerhin einen Punkt im Kampf um die internationalen Startplätze. Allerdings warten die Gladbacher in der Bundesliga seit 24 Jahren auf einen Heimsieg gegen Leverkusen.

    Zum Spielbericht

    Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 3:3 (1:0)Patrick Herrmann hat Borussia Mönchengladbach vor der ersten Heimpleite im neuen Jahr bewahrt. Der Stürmer rettete seinem Team mit dem Treffer in der 86. Minute zum 3:3 (1:0) gegen Bayer Leverkusen immerhin einen Punkt im Kampf um die internationalen Startplätze. Allerdings warten die Gladbacher in der Bundesliga seit 24 Jahren auf einen Heimsieg gegen Leverkusen. Zum Spielbericht Quelle: dpa
  • Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 3:3 (1:0)

    Vor 46.010 Zuschauern im Borussia-Park trafen zuvor Martin Stranzl (44.) und Luuk de Jong (58.) für Gladbach. Sidney Sam (52.), Stefan Kießling mit seinem 100. Bundesligatreffer (60.) und Andre Schürrle (65.) erzielten die Treffer für Leverkusen. Bayer erreichte mit dem 18. Remis im 31. Spiel in Gladbach einen wichtigen Zähler für die Champions-League-Qualifikation.

    Zum Spielbericht

    Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 3:3 (1:0)Vor 46.010 Zuschauern im Borussia-Park trafen zuvor Martin Stranzl (44.) und Luuk de Jong (58.) für Gladbach. Sidney Sam (52.), Stefan Kießling mit seinem 100. Bundesligatreffer (60.) und Andre Schürrle (65.) erzielten die Treffer für Leverkusen. Bayer erreichte mit dem 18. Remis im 31. Spiel in Gladbach einen wichtigen Zähler für die Champions-League-Qualifikation. Zum Spielbericht Quelle: dpa