_

Forbes-Ranking: Die 20 wertvollsten Sportvereine der Welt

Dominiert wird die Rangliste von US-Football-Teams. Doch auf den ersten beiden Plätzen rangieren zwei europäische Fußballvereine. Auch ein deutscher Club schafft es unter die Top 20. Der Überblick.

  • Platz 20

    Denver Broncos

    Eigentümer: Patrick Bowlen
    Wert: 1,05 Milliarden US-Dollar

    Die Broncos, benannt nach den ungezähmten Pferden, können sich mit über die treusten Fans in der amerikanischen National Football League (NFL) und ein konstant ausverkauftes Haus seit 1970 freuen. Sie konnten 1997 und 1998 das NFL-Finale, den sogenannten Super Bowl, für sich entscheiden.

    Quelle: Forbes.com

    Platz 20 Denver BroncosEigentümer: Patrick Bowlen Wert: 1,05 Milliarden US-Dollar Die Broncos, benannt nach den ungezähmten Pferden, können sich mit über die treusten Fans in der amerikanischen National Football League (NFL) und ein konstant ausverkauftes Haus seit 1970 freuen. Sie konnten 1997 und 1998 das NFL-Finale, den sogenannten Super Bowl, für sich entscheiden. Quelle: Forbes.com Quelle: Reuters
  • Platz 19

    Indianapolis Colts

    Wert: 1,06 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Jim Irsay

    Nach dem Weggang von Peyton Manning zu den vorher genannten Denver Broncos setzt man in Indianapolis voller Hoffnung auf den neuen Quarterback Andrew Luck (Foto, links). Die Colts konnten zuletzt 2006 den Super Bowl nach Hause bringen. Das Team verfügt über eines der besten Stadionangebote der NFL. So müssen die Colts nur 250.000 Dollar im Jahr an Miete zahlen, Betriebs- und Wartungskosten des Lucas Oil Stadiums übernimmt die Stadt.

    Platz 19 Indianapolis ColtsWert: 1,06 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Jim Irsay Nach dem Weggang von Peyton Manning zu den vorher genannten Denver Broncos setzt man in Indianapolis voller Hoffnung auf den neuen Quarterback Andrew Luck (Foto, links). Die Colts konnten zuletzt 2006 den Super Bowl nach Hause bringen. Das Team verfügt über eines der besten Stadionangebote der NFL. So müssen die Colts nur 250.000 Dollar im Jahr an Miete zahlen, Betriebs- und Wartungskosten des Lucas Oil Stadiums übernimmt die Stadt. Quelle: dpa
  • Platz 18

    Baltimore Ravens

    Wert: 1,09 Milliarden Dollar
    Eigentümer: Stephen Bisciotti

    Nach ihrem Super Bowl-Gewinn und dem Einstieg ihres neuen Eigentümers Stephen Bisciotti im Jahr 2000 verwandelten sich die Raben zu den beständigsten NFL-Gewinnern. So gewinnen sie durchschnittlich zehn Spiele pro Saison und bestritten achtmal die sogenannten Play-Offs, ein K.o.-Turnier, bei der jeweils die sechs besten Teams aus der American Football Conference (AFC) und der National Football Conference (NFC) antreten.

    Platz 18 Baltimore RavensWert: 1,09 Milliarden Dollar Eigentümer: Stephen Bisciotti Nach ihrem Super Bowl-Gewinn und dem Einstieg ihres neuen Eigentümers Stephen Bisciotti im Jahr 2000 verwandelten sich die Raben zu den beständigsten NFL-Gewinnern. So gewinnen sie durchschnittlich zehn Spiele pro Saison und bestritten achtmal die sogenannten Play-Offs, ein K.o.-Turnier, bei der jeweils die sechs besten Teams aus der American Football Conference (AFC) und der National Football Conference (NFC) antreten. Quelle: Reuters
  • Platz 17

    Green Bay Packers

    Wert: 1,09 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Aktionäre

    2011 war ein finanziell gesehen hervorragendes Jahr für die Packers. So konnte ein Rekordumsatz von 302 Millionen Dollar und ein operatives Ergebnis von 43 Millionen Dollar eingefahren werden. Mit Aktienverkäufen erzielte das Team nochmals 64 Millionen Dollar die in die Erneuerung des Stadion Lambeau Field fließen sollen. So wollen die Packers die Kapazität um 6.600 Sitze erhöhen und sich mit einer Dachterrasse samt Aussichtsplattform schmücken. Grund für den finanziellen Schub dürfte auch der Gewinn des Super Bowls 2011 gewesen sein.

    Platz 17 Green Bay PackersWert: 1,09 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Aktionäre 2011 war ein finanziell gesehen hervorragendes Jahr für die Packers. So konnte ein Rekordumsatz von 302 Millionen Dollar und ein operatives Ergebnis von 43 Millionen Dollar eingefahren werden. Mit Aktienverkäufen erzielte das Team nochmals 64 Millionen Dollar die in die Erneuerung des Stadion Lambeau Field fließen sollen. So wollen die Packers die Kapazität um 6.600 Sitze erhöhen und sich mit einer Dachterrasse samt Aussichtsplattform schmücken. Grund für den finanziellen Schub dürfte auch der Gewinn des Super Bowls 2011 gewesen sein. Quelle: Reuters
  • Platz 16

    Chicago Bears

    Wert: 1,09 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: McCaskey Familie

    Mit Präsident Obama können sich die Chicago Bears mit einem äußerst prominenten Fan schmücken. Und das wohl auch zu Recht: In der Ruhmeshalle (Hall of Ruhm) stellen die Bären 27 Spieler und damit mehr als jedes andere Team der NFL. Dafür kann man schon ganz schön in die Tasche greifen um ein Spiel live zu erleben: Der durchschnittliche Ticketpreis liegt bei über 95 Dollar - nur die Cowboys, Jets, Patriots und Giants verlangen noch mehr.

    Platz 16 Chicago BearsWert: 1,09 Milliarden US-Dollar Eigentümer: McCaskey Familie Mit Präsident Obama können sich die Chicago Bears mit einem äußerst prominenten Fan schmücken. Und das wohl auch zu Recht: In der Ruhmeshalle (Hall of Ruhm) stellen die Bären 27 Spieler und damit mehr als jedes andere Team der NFL. Dafür kann man schon ganz schön in die Tasche greifen um ein Spiel live zu erleben: Der durchschnittliche Ticketpreis liegt bei über 95 Dollar - nur die Cowboys, Jets, Patriots und Giants verlangen noch mehr. Quelle: dapd
  • Platz 15

    Ferrari

    Wert: 1,1 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Fiat

    Zur Abwechslung mal kein US-Football-Team: Der Wert des italienischen Formel 1-Kraftpaketes ist nach dem Sponsoring-Vertrag über 52 Millionen Dollar pro Jahr mit der spanischen Bank Santander um drei Prozent gestiegen. Die Scuderia Ferrari ist mit über 200 Grand-Prix-Erfolgen sowie 15 Fahrer- und 16 Konstrukteurs-Weltmeisterschaften das erfolgreichste Team in der Formel-1-Geschichte.

    Platz 15 FerrariWert: 1,1 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Fiat Zur Abwechslung mal kein US-Football-Team: Der Wert des italienischen Formel 1-Kraftpaketes ist nach dem Sponsoring-Vertrag über 52 Millionen Dollar pro Jahr mit der spanischen Bank Santander um drei Prozent gestiegen. Die Scuderia Ferrari ist mit über 200 Grand-Prix-Erfolgen sowie 15 Fahrer- und 16 Konstrukteurs-Weltmeisterschaften das erfolgreichste Team in der Formel-1-Geschichte. Quelle: dapd
  • Platz 14

    Philadelphia Eagles

    Wert: 1,16 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Jeffrey Lurie

    Trotz eines weit zurückliegenden Super Bowl-Gewinns (1960) gehören die Adler aufgrund ihres hohen Stadion-Umsatzes und einer moderaten Schuldenquote zu den finanziell stärksten Teams in der NFL. Allerdings macht die nach 20 Ehejahren bevorstehende Scheidung des Eigentümers Grund zur Sorge. So könnte die überwiegende Mehrheit der Abfindung an Ehefrau Christina Lurie an die Philadelphia Eagles gebunden sein.

    Platz 14 Philadelphia EaglesWert: 1,16 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Jeffrey Lurie Trotz eines weit zurückliegenden Super Bowl-Gewinns (1960) gehören die Adler aufgrund ihres hohen Stadion-Umsatzes und einer moderaten Schuldenquote zu den finanziell stärksten Teams in der NFL. Allerdings macht die nach 20 Ehejahren bevorstehende Scheidung des Eigentümers Grund zur Sorge. So könnte die überwiegende Mehrheit der Abfindung an Ehefrau Christina Lurie an die Philadelphia Eagles gebunden sein. Quelle: Reuters
  • Platz 13

    Houston Texans

    Wert: 1,2 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Robert McNair

    Die Texaner haben sich 2011 mit einem Sieg der AFC South das erste Mal in ihrer Franchise-Geschichte für die Playoffs qualifiziert. Schon davor war der Verein – trotz des ausbleibenden Erfolgs in den ersten neun Jahren – ein wahrer Goldesel. Sie machen jährlich 50 Millionen Dollar Gewinn aus ihren knapp 200 Luxussuiten und 8 400 Klubsitzen. Ihre Namensrechte haben die Houston Texans für die nächsten 30 Jahren dem Energiekonzern Reliant Energy zugesichert. Dafür erhalten sie 300 Millionen Euro – das ist die zweitgrößte Summe in der NFL. Nur der Versicherungskonzern MetLife hat mehr Geld für die Namensrechte an den Stadien der New York Giants und der New York Jets hingeblättert.

    Platz 13 Houston TexansWert: 1,2 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Robert McNair Die Texaner haben sich 2011 mit einem Sieg der AFC South das erste Mal in ihrer Franchise-Geschichte für die Playoffs qualifiziert. Schon davor war der Verein – trotz des ausbleibenden Erfolgs in den ersten neun Jahren – ein wahrer Goldesel. Sie machen jährlich 50 Millionen Dollar Gewinn aus ihren knapp 200 Luxussuiten und 8 400 Klubsitzen. Ihre Namensrechte haben die Houston Texans für die nächsten 30 Jahren dem Energiekonzern Reliant Energy zugesichert. Dafür erhalten sie 300 Millionen Euro – das ist die zweitgrößte Summe in der NFL. Nur der Versicherungskonzern MetLife hat mehr Geld für die Namensrechte an den Stadien der New York Giants und der New York Jets hingeblättert. Quelle: dapd
  • Platz 12

    New York Jets

    Wert: 1,23 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Robert Wood Johnson

    Die Jets haben einen wahren Medienzirkus ausgelöst, als sie im März 2012 zwei Rekrutierungspositionen mit den Denver Broncos für den Quarterback Tim Tebow tauschten. Tebow sollte Quarterback Marc Sanchez (Zweiter von links) unterstützen und dafür sorgen, dass die Jets ein paar mehr Tickets verkaufen. Geholfen hat es nicht: Im Juni musste der Verein die Preise seiner 12 000 oberen Sitze um bis zu 50 Prozent reduzieren. Schon seit Eröffnung des MetLife Stadions 2010 haben die New York Jets große Probleme, ihre 1,4 Milliarden Dollar teure Spielstätte komplett zu füllen.

    Platz 12 New York JetsWert: 1,23 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Robert Wood Johnson Die Jets haben einen wahren Medienzirkus ausgelöst, als sie im März 2012 zwei Rekrutierungspositionen mit den Denver Broncos für den Quarterback Tim Tebow tauschten. Tebow sollte Quarterback Marc Sanchez (Zweiter von links) unterstützen und dafür sorgen, dass die Jets ein paar mehr Tickets verkaufen. Geholfen hat es nicht: Im Juni musste der Verein die Preise seiner 12 000 oberen Sitze um bis zu 50 Prozent reduzieren. Schon seit Eröffnung des MetLife Stadions 2010 haben die New York Jets große Probleme, ihre 1,4 Milliarden Dollar teure Spielstätte komplett zu füllen. Quelle: dapd
  • Platz 11

    Bayern München

    Wert: 1,23 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Vereinsmitglieder

    Für die Forbes-Top Ten reicht es für die Bayern leider nicht. Dennoch bleibt der Rekordmeister aus München der mit Abstand wertvollste in der deutschen Bundesliga und macht unter allen Fußballmannschaften weltweit den vierthöchsten Umsatz. Der Sponsorenvertrag mit dem Sportartikelhersteller Adidas bis ins Jahr 2019 bringt dem Verein 36 Millionen Euro pro Jahr ein – auch ohne Meisterschale.

    Platz 11 Bayern MünchenWert: 1,23 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Vereinsmitglieder Für die Forbes-Top Ten reicht es für die Bayern leider nicht. Dennoch bleibt der Rekordmeister aus München der mit Abstand wertvollste in der deutschen Bundesliga und macht unter allen Fußballmannschaften weltweit den vierthöchsten Umsatz. Der Sponsorenvertrag mit dem Sportartikelhersteller Adidas bis ins Jahr 2019 bringt dem Verein 36 Millionen Euro pro Jahr ein – auch ohne Meisterschale. Quelle: dpa
  • Platz 10

    FC Arsenal

    Wert: 1,29 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Stan Kroenke

    Wertvoller als der FC Bayern München ist das neue Team von Lukas Podolski. Insgesamt machten die Gunners 2011 mit Werbung rund 74 Millionen Dollar Umsatz. Einen weiteren Schub bekam der FC Arsenal durch die ebenfalls 2011 abgeschlossenen Sponsorenverträge mit der Brauerei Carlsberg und dem Wettanbieter Betsson.

    Platz 10 FC ArsenalWert: 1,29 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Stan Kroenke Wertvoller als der FC Bayern München ist das neue Team von Lukas Podolski. Insgesamt machten die Gunners 2011 mit Werbung rund 74 Millionen Dollar Umsatz. Einen weiteren Schub bekam der FC Arsenal durch die ebenfalls 2011 abgeschlossenen Sponsorenverträge mit der Brauerei Carlsberg und dem Wettanbieter Betsson. Quelle: dpa
  • Platz 9

    New York Giants

    Wert: 1,3 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: John Mara, Steven Tisch

    Die New York Giants sind der aktuelle Titelverteidiger in der NFL. 2012 haben die Jungs um Martellus Bennett (Bild) bereits ihren zweiten Titel in den vergangenen fünf Jahren geholt. In diesem Jahr spielen sie zwar nicht um die Krone des amerikanischen Footballs mit, doch schon im nächsten Jahr sind sie bereits wieder beteiligt – 2014 findet der Super Bowl in ihrem Stadion statt. Die Spielstätte der Giants hatte nach der Eröffnung 2010 ein großes Loch in ihre Finanzen gerissen. Durch den Verkauf der Namensrechte an MetLife ist dieses Loch vorerst gestoppt: In den nächsten 25 Jahren kassiert der Verein 400 Millionen Dollar in den nächsten 25 Jahren.

    Platz 9 New York GiantsWert: 1,3 Milliarden US-Dollar Eigentümer: John Mara, Steven Tisch Die New York Giants sind der aktuelle Titelverteidiger in der NFL. 2012 haben die Jungs um Martellus Bennett (Bild) bereits ihren zweiten Titel in den vergangenen fünf Jahren geholt. In diesem Jahr spielen sie zwar nicht um die Krone des amerikanischen Footballs mit, doch schon im nächsten Jahr sind sie bereits wieder beteiligt – 2014 findet der Super Bowl in ihrem Stadion statt. Die Spielstätte der Giants hatte nach der Eröffnung 2010 ein großes Loch in ihre Finanzen gerissen. Durch den Verkauf der Namensrechte an MetLife ist dieses Loch vorerst gestoppt: In den nächsten 25 Jahren kassiert der Verein 400 Millionen Dollar in den nächsten 25 Jahren. Quelle: dapd
  • Platz 8

    FC Barcelona

    Wert: 1,31 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Vereinsmitglieder

    Der FC Barcelona zieht ein Millionen-Publikum an. Jedes zweite Wochenende pilgern zehntausende Fans in das Camp Nou – mit 99 400 Sitzplätzen Europas größtes Stadion –, um Ballzauberer Lionel Messi und seinen Teamkollegen zuzujubeln. Auch im TV sind die Katalanen äußerst beliebt. Der Verkauf der TV-Rechte brachte dem Verein 2011 einen Umsatz von 266 Millionen Euro, einer der Spitzenwerte unter den Fußballklubs. Allerdings sagen solche Summen nichts über die finanzielle Lage des Vereins aus. Denn trotz der hohen Einnahmen hat der FC Barcelona einen Schuldenberg von 300 Millionen Euro angehäuft.

    Platz 8 FC BarcelonaWert: 1,31 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Vereinsmitglieder Der FC Barcelona zieht ein Millionen-Publikum an. Jedes zweite Wochenende pilgern zehntausende Fans in das Camp Nou – mit 99 400 Sitzplätzen Europas größtes Stadion –, um Ballzauberer Lionel Messi und seinen Teamkollegen zuzujubeln. Auch im TV sind die Katalanen äußerst beliebt. Der Verkauf der TV-Rechte brachte dem Verein 2011 einen Umsatz von 266 Millionen Euro, einer der Spitzenwerte unter den Fußballklubs. Allerdings sagen solche Summen nichts über die finanzielle Lage des Vereins aus. Denn trotz der hohen Einnahmen hat der FC Barcelona einen Schuldenberg von 300 Millionen Euro angehäuft. Quelle: dpa
  • Platz 6

    New England Patriots

    Wert: 1,4 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Robert Kraft

    Auf 8 folgt 6? Bei Forbes ja! Da sich gleich zwei Teams den sechsten Platz teilen, wurde die sieben kurzerhand ausgelassen. Auf einen der Plätze kommen die New England Patriots, eines der am besten geführten Teams auf und abseits des Platzes. Seit der Eröffnung ihres Stadions 2002 hat das Team, bei dem auch der Deutsche Sebastian Vollmer spielt, jede Partie ausverkauft. Kein Wunder, gehört das Football-Team doch zu einem der erfolgreichsten der vergangenen Jahre. Sieben Mal spielten die Patriots um den Superbowl, allein fünf Mal seit 2000. Damit gehören die Patriots nach den Pittsburgh Steelers und den Dallas Cowboys zu dem Team mit den häufigsten Teilnahmen am Superbowl.

    Platz 6 New England PatriotsWert: 1,4 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Robert Kraft Auf 8 folgt 6? Bei Forbes ja! Da sich gleich zwei Teams den sechsten Platz teilen, wurde die sieben kurzerhand ausgelassen. Auf einen der Plätze kommen die New England Patriots, eines der am besten geführten Teams auf und abseits des Platzes. Seit der Eröffnung ihres Stadions 2002 hat das Team, bei dem auch der Deutsche Sebastian Vollmer spielt, jede Partie ausverkauft. Kein Wunder, gehört das Football-Team doch zu einem der erfolgreichsten der vergangenen Jahre. Sieben Mal spielten die Patriots um den Superbowl, allein fünf Mal seit 2000. Damit gehören die Patriots nach den Pittsburgh Steelers und den Dallas Cowboys zu dem Team mit den häufigsten Teilnahmen am Superbowl. Quelle: Reuters
  • Platz 6

    Los Angeles Dodgers

    Wert: 1,4 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Guggenheim Baseball

    Das Baseball-Team hat im vergangenen Jahr vor allem durch einen Besitzerwechsel für Schlagzeilen gesorgt: Für eine Rekordsumme von zwei Milliarden Dollar kaufte die Investorengruppe Guggenheim Baseball den Verein. Zu dieser Gruppe gehören unter anderen der frühere NBA-Star Earvin 'Magic' Johnson (rechts im Bild) und der langjährige Baseball-Funktionär Stan Kasten. Der vorherige Besitzer Frank McCourt war insolvent gegangen. Der Deal beinhaltete nicht nur das Team, sondern auch das Stadion und die Parkplätze.

    Platz 6 Los Angeles DodgersWert: 1,4 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Guggenheim Baseball Das Baseball-Team hat im vergangenen Jahr vor allem durch einen Besitzerwechsel für Schlagzeilen gesorgt: Für eine Rekordsumme von zwei Milliarden Dollar kaufte die Investorengruppe Guggenheim Baseball den Verein.  Zu dieser Gruppe gehören unter anderen der frühere NBA-Star Earvin 'Magic' Johnson (rechts im Bild) und der langjährige Baseball-Funktionär Stan Kasten. Der vorherige Besitzer Frank McCourt war insolvent gegangen. Der Deal beinhaltete nicht nur das Team, sondern auch das Stadion und die Parkplätze. Quelle: Reuters
  • Platz 5

    Washington Redskins

    Wert: 1,56 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Daniel Snyder

    Seit Daniel Snyder die Redskins 1999 erstanden hat, haben sie es lediglich drei Mal in die Playoffs geschafft. Doch die sportliche Entwicklung hat sich nicht auf die Finanzen des Vereins ausgewirkt – im Gegenteil. Das Football-Team zählte in den vergangenen Jahren zu den profitabelsten Mannschaften der NFL. 2011 machte der Verein einen Umsatz von 352 Millionen Dollar. Allerdings haben die Redskins große Probleme damit, ihre Premiumsitze zu verkaufen. Bei einem Preis von durchschnittlich 360 Dollar pro Sitz dürfte das kaum verwundern.

    Platz 5 Washington RedskinsWert: 1,56 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Daniel Snyder Seit Daniel Snyder die Redskins 1999 erstanden hat, haben sie es lediglich drei Mal in die Playoffs geschafft. Doch die sportliche Entwicklung hat sich nicht auf die Finanzen des Vereins ausgewirkt – im Gegenteil. Das Football-Team zählte in den vergangenen Jahren zu den profitabelsten Mannschaften der NFL. 2011 machte der Verein einen Umsatz von 352 Millionen Dollar. Allerdings haben die Redskins große Probleme damit, ihre Premiumsitze zu verkaufen. Bei einem Preis von durchschnittlich 360 Dollar pro Sitz dürfte das kaum verwundern. Quelle: Reuters
  • Platz 3

    Dallas Cowboys

    Wert: 1,85 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Jerry Jones

    Gleiches Spiel bei Platz 3, den sich ebenfalls zwei Teams teilen. Die Dallas Cowboys sind so etwas wie der FC Bayern München des amerikanischen Footballs. Obwohl sie seit 17 Jahren keinen Superbowl mehr gewonnen haben, halten sie immer noch mehrere Rekorde in der NFL. So sind sie zum Beispiel das einzige Team, dass die National Football Conference (NFC) East acht Mal gewonnen hat. Finanziell stehen sie auch dank ihres Besitzers Jerry Jones gut da. Der Ölmilliardär hat dafür gesorgt, dass nicht nur der Super Bowl 2011 im Cowboys Stadium ausgetragen wurde, sondern auch das NBA All-Star Game 2010, Boxkämpfe, Fußballspiele und Konzerte. Allein die Namensrechte hat Jones bisher nicht verkauft. Sie könnten rund 15 Millionen Dollar jährlich einbringen.

    Platz 3 Dallas CowboysWert: 1,85 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Jerry Jones Gleiches Spiel bei Platz 3, den sich ebenfalls zwei Teams teilen. Die Dallas Cowboys sind so etwas wie der FC Bayern München des amerikanischen Footballs. Obwohl sie seit 17 Jahren keinen Superbowl mehr gewonnen haben, halten sie immer noch mehrere Rekorde in der NFL. So sind sie zum Beispiel das einzige Team, dass die National Football Conference (NFC) East acht Mal gewonnen hat. Finanziell stehen sie auch dank ihres Besitzers Jerry Jones gut da. Der Ölmilliardär hat dafür gesorgt, dass nicht nur der Super Bowl 2011 im Cowboys Stadium ausgetragen wurde, sondern auch das NBA All-Star Game 2010, Boxkämpfe, Fußballspiele und Konzerte. Allein die Namensrechte hat Jones bisher nicht verkauft. Sie könnten rund 15 Millionen Dollar jährlich einbringen. Quelle: dapd
  • Platz 3

    New York Yankees

    Wert: 1,85 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Familie Steinbrenner

    Für viele steht immer noch Nationalidol „Babe“ Ruth (Foto, zweiter von links) wie kein Zweiter für die New Yankees. Aber nicht nur der deutschstämmige Baseball-Spieler ist eine Legende, sondern auch der Verein selbst. Die Yankees sind das erfolgreichste Team der Major League, sie holten insgesamt 27 World-Series-Titel. Bereits seit 1973 gehört das Team zu dem Unternehmen „Yankee Global Enterprises“. Zu der Firma von George Steinbrenner zählt auch der regionale Sportkanal, der zu einem Drittel den Yankees gehört und mit eine Betriebsergebnis von mehr als 200 Millionen Dollar das profitabelste Netzwerk des Landes ist. Der gesamte Konzern inklusive der Yankees und des Sportkanals soll mehr als 5,5 Milliarden Dollar wert sein.

    Platz 3 New York YankeesWert: 1,85 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Familie Steinbrenner Für viele steht immer noch Nationalidol „Babe“ Ruth (Foto, zweiter von links) wie kein Zweiter für die New Yankees. Aber nicht nur der deutschstämmige Baseball-Spieler ist eine Legende, sondern auch der Verein selbst. Die Yankees sind das erfolgreichste Team der Major League, sie holten insgesamt 27 World-Series-Titel. Bereits seit 1973 gehört das Team zu dem Unternehmen „Yankee Global Enterprises“. Zu der Firma von George Steinbrenner zählt auch der regionale Sportkanal, der zu einem Drittel den Yankees gehört und mit eine Betriebsergebnis von mehr als 200 Millionen Dollar das profitabelste Netzwerk des Landes ist. Der gesamte Konzern inklusive der Yankees und des Sportkanals soll mehr als 5,5 Milliarden Dollar wert sein. Quelle: dapd
  • Platz 2

    Real Madrid

    Wert: 1,88 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Vereinsmitglieder

    Die Madrilenen spielen nicht nur sportlich ganz oben mit, sondern auch finanziell. In der Saison 2010/11 erzielten sie den höchsten Umsatz unter den Fußballteams weltweit. Mit einem Betriebsergebnis von 214 Millionen Dollar fuhr das Team um Mesut Özil (links im Bild) und Cristiano Ronaldo zudem den höchsten Gewinn ein. Allerdings standen netto auch Schulden von 170 Millionen Euro nach der vergangenen Saison zu Buche – auch wegen der teuren Spielergehälter.

    Platz 2 Real MadridWert: 1,88 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Vereinsmitglieder Die Madrilenen spielen nicht nur sportlich ganz oben mit, sondern auch finanziell. In der Saison 2010/11 erzielten sie den höchsten Umsatz unter den Fußballteams weltweit. Mit einem Betriebsergebnis von 214 Millionen Dollar fuhr das Team um Mesut Özil (links im Bild) und Cristiano Ronaldo zudem den höchsten Gewinn ein. Allerdings standen netto auch Schulden von 170 Millionen Euro nach der vergangenen Saison zu Buche – auch wegen der teuren Spielergehälter. Quelle: Reuters
  • Platz 1

    Manchester United

    Wert: 2,23 Milliarden US-Dollar
    Eigentümer: Familie Glazer

    Die Red Devils sind das weltweit wertvollste Sport-Team mit einer langen Erfolgstradition. Die insgesamt 19 Meisterschaften stellen einen Rekord in der englischen Premier League dar und können sich eigenen Aussagen zufolge der Treue von über 659 Millionen Fans weltweit sicher sein. Mit dem geplanten Börsengang an der New Yorker Börse will der Eigentümer Glazer die durch den Kauf im Jahr 2005 angehäuften Schulden verringern.

    Platz 1 Manchester UnitedWert: 2,23 Milliarden US-Dollar Eigentümer: Familie Glazer Die Red Devils sind das weltweit wertvollste Sport-Team mit einer langen Erfolgstradition. Die insgesamt 19 Meisterschaften stellen einen Rekord in der englischen Premier League dar und können sich eigenen Aussagen zufolge der Treue von über 659 Millionen Fans weltweit sicher sein. Mit dem geplanten Börsengang an der New Yorker Börse will der Eigentümer Glazer die durch den Kauf im Jahr 2005 angehäuften Schulden verringern. Quelle: Reuters