Nachrichten

_

Fußball-Bundesliga: Wo die Dauerkarte am teuersten ist

Wenn Fans ihren Lieblings-Klub regelmäßig live anfeuern wollen, tut's nur eine Dauerkarte. Doch das Preisgefälle in der Bundesliga ist stattlich. Welche Anhänger am tiefsten in die Tasche greifen müssen.

von Christoph HenrichsBild 1 von 19

Günstigste Dauerkarte: VfL Wolfsburg

Die Besucher der Volkswagen-Arena zahlen mit 130 Euro pro Saison den niedrigsten Preis für Dauerkarten in der Bundesliga. Die Fans der „Wölfe” können sich auf die prall gefüllten Kassen des VW-Clubs verlassen. Dass genug Geld vorhanden ist, zeigte nicht nur zuletzt die Kaderpolitik des damaligen Wolfsburger Alleinherrschers Felix Magath.

Für die kommende Saison wurden 19.500 Dauerkarten ausgegeben, was etwa zwei Drittel der verfügbaren Plätze im Stadion in feste Hände vergibt.

Die Preisangaben beziehen sich jeweils auf die günstigste, nicht ermäßigte Dauerkarte.

Bild: dpa