Nachrichten

_

Fußball DFB-Pokal: Götze schießt Dortmund ins Viertelfinale

Dortmund bleibt weiter auf Titelverteidigungskurs: Mit einem souveränen 5:1-Sieg gegen den Ligakonkurrenten Hannover 96 sichert sich der BVB die Teilnahme am Viertelfinale des DFB-Pokals. Mann des Abends war Mario Götze.

Mit drei Treffern Mann der Partie: Mario Götze. Quelle: Reuters
Mit drei Treffern Mann der Partie: Mario Götze. Quelle: Reuters

DortmundMit einer Gala von Mario Götze und dem souveränen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals hat Double-Gewinner Borussia Dortmund das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte beendet. Am Tag ihres 103. Klub-Geburtstages besiegten die Westfalen Angstgegner Hannover 96 nach drei Treffern des Nationalspielers (3., 40. und 84.) mit 5:1 (3:0) und blieben damit in diesem Jahr in allen Cup-Wettbewerben ungeschlagen. Noch zwei Schritte trennen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp vom erneuten Einzug ins Finale in Berlin.

Anzeige

Neben dem überragenden Götze trafen Jakub Blaszczykowski (18.) und Robert Lewandowski (90.) für den in allen Belangen überlegenen BVB, der in 2012 mit dem Gewinn der Meisterschaft, des Pokals und dem souveränen Einzug ins Achtelfinale der Champions League für Schlagzeilen gesorgt hatte. Mame Diouf gelang der Ehrentreffer der Gäste (79.).

Die Bilder des DFB-Pokals BVB deklassiert Hannover, Wolfsburg schlägt Bayer

  • Die Bilder des DFB-Pokals: BVB deklassiert Hannover, Wolfsburg schlägt Bayer
  • Die Bilder des DFB-Pokals: BVB deklassiert Hannover, Wolfsburg schlägt Bayer
  • Die Bilder des DFB-Pokals: BVB deklassiert Hannover, Wolfsburg schlägt Bayer
  • Die Bilder des DFB-Pokals: BVB deklassiert Hannover, Wolfsburg schlägt Bayer

Bevor die BVB-Profis in den zweiwöchigen Weihnachtsurlaub gehen, werden sie am Donnerstagmittag gespannt ins schweizerische Nyon blicken, wo die erste K.o.-Runde der Königsklasse ausgelost wird.

Von den begeisterten 77.615 Fans verabschiedeten sich die Borussen in diesem Jahr mit einem leidenschaftlichen Auftritt gegen völlig überforderten Niedersachsen, gegen die sie sämtliche vier vorherigen Duelle im DFB-Pokal verloren hatten.

Lediglich die Gruppe der Ultras hüllte sich aus Protest noch in Schweigen, als die restlichen Fans auf der Südtribüne ihre Mannschaft frenetisch anfeuerten und schließlich den frühen Führungstreffer bejubelten. Nach einer Kopfball-Vorlage von Kevin Großkreutz schob Götze den Ball zum 1:0 über die Linie. Wenig später rettete 96-Torhüter Ron-Robert Zieler gegen den freistehenden Robert Lewandowski.

  • Die aktuellen Top-Themen
Entschuldigung nach Videopanne: FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

Bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland zeigte die FIFA ein Video mit der Krim als Teil der Russischen Föderation. Jetzt entschuldigt sich der Fußball-Weltverband – und hat auch eine Begründung parat.

Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.

Fußball International: Alaba erneut Österreichs Sportler des Jahres

Alaba erneut Österreichs Sportler des Jahres

Jungstar David Alaba von Rekordmeister Bayern München ist wie im Vorjahr zu Österreichs Sportler des Jahres gekürt worden.