Nachrichten

_

Fußball Junioren: Frank Engel übernimmt deutsches U18-Nationalteam

Die deutschen U18-Junioren haben einen neuen Coach. Ab dem 1. Januar 2006 übernimmt Frank Engel die Nachfolge von Michael Skibbe, der zu Bayer Leverkusen wechselte. Der Vertrag läuft bis Ende 2008.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat einen Nachfolger für den nach Leverkusen abgewanderten Michael Skibbe gefunden. Frank Engel übernimmt ab dem 1. Januar 2006 das Traineramt der U18-Nationalmannschaft. Außerdem ist Engel Ansprechpartner unter den DFB-Trainern für die Arbeit an den sportbetonten Schulen im Osten. Der 54-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2008.

Anzeige

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Nach einigen Jahren im Seniorenbereich kann ich mich nunmehr wieder in der Nachwuchsförderung engagieren und damit eine Tätigkeit ausüben, die ich schon früher als große Herausforderung betrachtet habe", sagte der Fußball-Lehrer aus Leipzig.

"Ideale Ergänzung für DFB-Trainerstab"

Auch der Geschäftsführende DFB-Präsident Theo Zwanziger zeigt sich zufrieden darüber, dass der durch den Weggang von Skibbe und das altersbedingte Ausscheiden von Klaus Sammer dezimierte Trainerstab wieder verstärkt werden konnte: "Wir haben bewusst einen Trainer gesucht, der in der ehemaligen DDR ausgebildet wurde, denn diese Erfahrungen sind wichtig für unsere Nachwuchsausbildung. Ich bin überzeugt, dass Engel die ideale Ergänzung für den Trainerstab des DFB ist."

Zwischen 1999 und 2005 stand Engel als Assistent von Jörg Berger in Diensten von Eintracht Frankfurt, Alemannia Aachen und Hansa Rostock. "Bei den Profivereinen, bei denen ich zuletzt tätig war, habe ich die Nachwuchsarbeit nie aus den Augen verloren", erklärte Engel.

© SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball und Menschenrechte: EU-Politikerin kritisiert Fifa

EU-Politikerin kritisiert Fifa

Der Fußball-Weltverband gerät wegen der WM-Orte ins Visier der Politik. Die EU-Politikerin Barbara Lochbihler hat erneut scharfe Kritik an der FIFA geübt. Der Grund: Verletzung von Menschenrechten in Katar und Russland.

Entschuldigung nach Videopanne: FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

Bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland zeigte die FIFA ein Video mit der Krim als Teil der Russischen Föderation. Jetzt entschuldigt sich der Fußball-Weltverband – und hat auch eine Begründung parat.

Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.