Nachrichten

_

„Keinen Euro Schulden“: Rekordgewinn für Borussia Mönchengladbach

Der fünfmalige Deutsche Meister Borussia Mönchengladbach hat im letzten Jahr einen Rekordgewinn eingefahren. Vor allem der sportliche Erfolg und der Verkauf von Marco Reus spülen dem Verein frisches Geld in die Kassen.

„Nicht reich, aber gesund.“ Die Fohlen haben auch finanziell wieder Grund zum jubeln. Quelle: dpa
„Nicht reich, aber gesund.“ Die Fohlen haben auch finanziell wieder Grund zum jubeln. Quelle: dpa

MönchengladbachDie Rückkehr in den Europapokal nach 16 Jahren und hohe Transfererlöse haben Borussia Mönchengladbach im Geschäftsjahr 2012 zu einer glänzenden Bilanz verholfen. Der Fußball-Bundesligist präsentierte seinen Mitgliedern am Montag mit einem Umsatz von 122,384 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von 15,244 Millionen Euro Rekordzahlen. „Das macht einen schon stolz“, meinte Geschäftsführer Stephan Schippers.

Anzeige

Im Jahr 2011 hatte der fünfmalige deutsche Meister noch ein Minus von 3,5 Millionen Euro verbucht. „Borussia ist nicht reich, aber gesund. Wir haben keinen Euro Schulden, außer der Investitionssumme für den Bau des Stadions“, sagte Schippers. Im Geschäftsjahr 2013 rechnet der Verein mit einem Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Schippers nannte eine bemerkenswerte Vergleichszahl: Bei seinem Amtsantritt im Jahr 1999 betrug der Umsatz der Borussia lediglich etwa 18 Millionen Euro.

Hauptgründe für die Umsatzsteigerung waren die Transfererlöse 2012 beim Verkauf von Marco Reus für rund 17 Millionen Euro zu Borussia Dortmund und Dante, für den Bayern München die festgeschriebene Ablösesumme von 4,7 Millionen Euro überweisen musste. Auch die Erlöse aus Fernseh- und Hörfunkrechten waren mit 34,953 Millionen Euro sehr hoch.

Die wertvollsten Spieler Welche deutschen Fußballer echte Marken sind

  • Die wertvollsten Spieler: Welche deutschen Fußballer echte Marken sind
  • Die wertvollsten Spieler: Welche deutschen Fußballer echte Marken sind
  • Die wertvollsten Spieler: Welche deutschen Fußballer echte Marken sind
  • Die wertvollsten Spieler: Welche deutschen Fußballer echte Marken sind

Allein die TV-Einnahmen aus dem Bundesligabetrieb (rund sechs Millionen Euro), dem DFB-Pokal (drei Millionen) und den internationalen Auftritten in der Champions-League-Qualifikation und der Europa League (5,6 Millionen) schlugen mit einem zweistelligen Gesamt-Millionenbetrag zu Buche.

Die Triebfeder des Vereins mit seinen aktuell 58 233 Mitgliedern sei der sportliche Erfolg der Profimannschaft, meinte Schippers. Der Borussia-Geschäftsführer betonte bei der Bekanntgabe der beeindruckenden Zahlen, man wolle „kein Strohfeuer, sondern Nachhaltigkeit“.

  • 04.06.2013, 14:22 UhrIngo

    Mit dem sportlichen Erfolg der Profimannschaft und der angepeilten Nachhaltigkeit ist das so eine Sache. In der abgelaufenen Saison 2012/13 hat man das internationale Geschäft verpasst. Von den teuren Neuverpflichtungen hat nur Dominguez die Erwartungen erfüllt. Die beiden Anderen müssen noch zeigen, ob sie sich in der 1. BL durchsetzen können.

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Höhepunkte: Von Mini-Krisen, gefühlten Siegern und Dirigenten

Von Mini-Krisen, gefühlten Siegern und Dirigenten

Mainz kommt nicht aus dem Tief. Freiburg verschießt einen Elfmeter, der HSV enttäuscht auf voller Linie. Und Schalke feiert ein Unentschieden wie einen Sieg. Die Tops und Flops des zweiten Bundesliga-Spieltags.

Anstoss – Die Bundesliga-Kolumne: Auch billige Fußballer schießen Tore

Auch billige Fußballer schießen Tore

Während der HSV in alte Verhaltensmuster verfällt, erkämpft sich das Paderborner Kollektiv den ersten Sieg der Bundesligageschichte – und das nicht etwa glücklich, sondern verdient. Ein Ausrufezeichen aus Ostwestfalen.

Schiedsrichterhilfe: Freistoß-Spray in der Bundesliga

Freistoß-Spray in der Bundesliga

Das durch die Fußballweltmeisterschaft bekannte Freistoß-Spray soll ab Oktober auch in der Bundesliga eingesetzt werden. Auf einem Schidsrichterlehrgang sollen die Unparteiischen den Umgang mit dem Hilfsmittel trainieren.