Nachrichten

_

Markwert-Bilanz: Diese Bundesliga-Profis waren ihr Geld wert

Reus, Neustädter, Gündogan – diese Einkäufe haben sich für die Topklubs der Fußball-Bundesliga nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich ausgezahlt. Welche Spieler ihren Marktwert in der Hinrunde am stärksten steigern konnten und wer die größten Verlierer sind, zeigt ein Blick in die Transferwertlisten des Portals transfermarkt.de.

von Lisa HegemannBild 1 von 15

Junior Fernándes (Bayer Leverkusen): plus 462,5 Prozent

Unverzichtbar ist Junior Fernándes bei der Werkself sicherlich noch nicht. Mit einem Tor und drei Vorlagen hat er seine Qualitäten zwar schon aufblitzen lassen, mehr aber auch nicht. Auch deshalb ist das Plus seines Marktwertes überraschend deutlich – und etwas übertrieben. Aber der 24-Jährige hat ja noch die Rückrunde, um die Bundesliga davon zu überzeugen, dass er seinen Marktwert auch wert ist.

Marktwert am 1. Juli 2012: 800.000 Euro

Aktueller Marktwert: 4,5 Millionen Euro

Differenz: 3,7 Millionen Euro

Bild: dapd