Nachrichten

_

Millioneneinnahmen: Manchester United vermarktet Trainingsgelände

„Old Trafford” bleibt erhalten, das Trainingsgelände Manchester Uniteds wird aber bald den Namen des Hauptsponsors tragen. Das Gesamtpaket bringt dem Klub bis zu 230 Millionen Euro – und verdrängt die DHL.

Der Schriftzug „AON” ziert künftig nicht nur die Trikots der ManU-Spieler (hier: Robin van Persie), sondern auch das Trainingsgelände. Quelle: ap
Der Schriftzug „AON” ziert künftig nicht nur die Trikots der ManU-Spieler (hier: Robin van Persie), sondern auch das Trainingsgelände. Quelle: ap

ManchesterManchester United verkauft die Namensrechte an seinem Trainingsgelände und nimmt nach Medienberichten zwischen 184 und 230 Millionen Euro ein. Der Vertrag mit dem amerikanischen Versicherungsunternehmen und aktuellen Trikotsponsor AON läuft über acht Jahre, teilte der Tabellenführer aus der englischen Premier League am Montag mit. Den Stadionnamen zu veräußern, stehe aber nicht zur Diskussion, betonte Vizepräsident Ed Woodward: „Old Trafford wird nicht verkauft.“

Anzeige

AON wird zudem mit seinem Schriftzug auf den Trainingsanzügen vorzeitig den Logistikanbieter DHL ablösen und als Werbepartner bei Überseetouren des Vereins agieren. Der Vertrag soll dem englischen Rekordmeister laut einem Bericht des „Guardian“ rund 230 Millionen Euro einbringen, die BBC bezifferte die Erlöse auf geschätzte 184 Millionen Euro.

  • Die aktuellen Top-Themen
Darüber redet die Liga: Rote Karten und blinde Schiris

Rote Karten und blinde Schiris

Ein kleiner Aufsteiger im Rausch, eine reiche Reservebank im Frust und fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter liefern jede Menge Diskussionsstoff: Die Tops und Flops des vierten Bundesliga-Spieltags.

Anstoß – die Fußballkolumne: Macht es wie Paderborn!

Macht es wie Paderborn!

Wer spielerisch im Fußball nicht mithalten kann, der foult. Oder rennt blind in Konter. Zu viel Leidenschaft schadet jeder Mannschaft. Wer sich beherrschen kann, ist erfolgreicher. So wie der Aufsteiger aus Ostwestfalen.

Spende für SOS Kinderdorf: Joachim Gussner gehört jetzt unser WM-Trikot

Joachim Gussner gehört jetzt unser WM-Trikot

Das Trikot hat unseren Reporter bei seinen Reportagen in Brasilien begleitet – große und kleine Helden dieser WM haben darauf unterschrieben. Jetzt hat es Unternehmer Joachim Gussner ersteigert – für einen guten Zweck.