Nachrichten

_

Millioneneinnahmen: Manchester United vermarktet Trainingsgelände

„Old Trafford” bleibt erhalten, das Trainingsgelände Manchester Uniteds wird aber bald den Namen des Hauptsponsors tragen. Das Gesamtpaket bringt dem Klub bis zu 230 Millionen Euro – und verdrängt die DHL.

Der Schriftzug „AON” ziert künftig nicht nur die Trikots der ManU-Spieler (hier: Robin van Persie), sondern auch das Trainingsgelände. Quelle: ap
Der Schriftzug „AON” ziert künftig nicht nur die Trikots der ManU-Spieler (hier: Robin van Persie), sondern auch das Trainingsgelände. Quelle: ap

ManchesterManchester United verkauft die Namensrechte an seinem Trainingsgelände und nimmt nach Medienberichten zwischen 184 und 230 Millionen Euro ein. Der Vertrag mit dem amerikanischen Versicherungsunternehmen und aktuellen Trikotsponsor AON läuft über acht Jahre, teilte der Tabellenführer aus der englischen Premier League am Montag mit. Den Stadionnamen zu veräußern, stehe aber nicht zur Diskussion, betonte Vizepräsident Ed Woodward: „Old Trafford wird nicht verkauft.“

Anzeige

AON wird zudem mit seinem Schriftzug auf den Trainingsanzügen vorzeitig den Logistikanbieter DHL ablösen und als Werbepartner bei Überseetouren des Vereins agieren. Der Vertrag soll dem englischen Rekordmeister laut einem Bericht des „Guardian“ rund 230 Millionen Euro einbringen, die BBC bezifferte die Erlöse auf geschätzte 184 Millionen Euro.

  • Die aktuellen Top-Themen
„Sportler des Jahres“: Höfl-Riesch kritisiert Harting-Wahl als „Armutszeugnis“

Höfl-Riesch kritisiert Harting-Wahl als „Armutszeugnis“

Die Fußball-Weltmeister von Brasilien, Maria Höfl-Riesch und Diskuswerfer Robert Harting sind als Deutschlands Sportler des Jahres 2014 ausgezeichnet worden. Die Ski-Olympiasiegerin sorgte am Rande der Gala für Misstöne.

Darüber spricht die Liga: Von Augsburger Europaträumen und Klopps Versagern

Von Augsburger Europaträumen und Klopps Versagern

Augsburg ist DIE Überraschung der Hinrunde, die Schwaben überwintern auf einem Europapokalplatz. Der BVB ist dagegen nur noch ein Bild des Jammers, der Abstieg wird ein ernstes Thema. Die Tops und Flops des Spieltags.

Statue des Fußballers enthüllt: Ronaldo und das seltsame Ding in der Hose

Ronaldo und das seltsame Ding in der Hose

Für Bescheidenheit ist Christiano Ronaldo nicht bekannt. Nun wurde in seiner Heimat eine überlebensgroße Statue des Fußballers enthüllt. „Das Standbild ist schöner als ich“, kommentierte er. Ein Detail irritiert jedoch.