Nachrichten

_

Niederlage in Sinsheim: Schalke verpatzt Generalprobe

Schalke 04 hat die Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen Arsenal verpatzt. Die Königsblauen verloren in einem turbulenten Spiel bei 1899 Hoffenheim, obwohl sie die Partie über weite Strecken im Griff hatten.

Kevin Volland trifft zum 1:0. Quelle: SID
Kevin Volland trifft zum 1:0. Quelle: SID

SinsheimDank eines Last-Minute-Treffers von Sven Schipplock und eines überragenden Tim Wiese zwischen den Pfosten hat 1899 Hoffenheim dem FC Schalke 04 die erste Pflichtspielniederlage seit sechs Wochen zugefügt. Drei Tage vor der Champions-League-Partie gegen den FC Arsenal unterlag der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga am Samstag trotz drückender Überlegenheit mit 2:3 (1:1) und musste nach zuletzt drei Liga-Siegen einen Rückschlag bei der Jagd auf Spitzenreiter Bayern München hinnehmen.

Anzeige

Vor 30 150 Zuschauern erzielten Kevin Volland in der 13. Minute, Roberto Firmino mit einem Foulelfmeter (67.) und Schipplock in der Nachspielzeit die Tore für die Hoffenheimer, die ihren ersten Sieg seit dem schweren Unfall von TSG-Profi Boris Vukcevic bejubelten. Roman Neustädter (37.) und Atsuto Uchida (82.) hatten für die klar überlegenen, aber im Abschluss schwachen Gäste zweimal ausgeglichen.

Fußball-Bundesliga Liveticker, Spielplan, Tabelle und Statistiken

Alle Spiele, alle Tore, Live-Tabellen sowie Team- und Spielerstatistiken: alle Daten und Fakten zur Bundesliga.


Die heftige Kritik von Manager Andreas Müller nach dem dürftigen Auftritt beim 0:3 in Mainz zeigte bei den TSG-Profis Wirkung. Vom Anpfiff weg agierten die Hausherren aggressiv, teilweise sogar bissig in den Zweikämpfen und ließen Schalke zunächst kaum zur Entfaltung kommen. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten daraus aber kaum Kapital schlagen.

Hoffenheim setzte aus einer gut formierten Abwehr heraus auf Konter, von denen einer zur schnellen Führung führte. Fabian Johnson bediente Volland, der den Ball am Schalke-Keeper Lars Unnerstall vorbei ins lange Eck schob. Bereits 120 Sekunden zuvor hatte Joselu die erste Großchance leichtfertig vergeben, als er Unnerstall das Leder freistehend in die Arme köpfte.

  • Die aktuellen Top-Themen
0:1 gegen Köln: Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

FC-Coach Peter Stöger beweist ein goldenes Händchen. Schlusslicht Bremen fehlt hingegen die Durchschlagskraft. Nach der Niederlage gegen den Aufsteiger dürfte Werder-Trainer Robin Dutt kaum noch zu halten sein.

Bundesliga-Vorschau: Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach gegen Bayern, dieses Spiel elektrisiert die Massen: Vor allem, wenn es sich um das Spitzenspiel der beiden besten Teams handelt. Vor dem Duell im Borussia-Park glauben die Gladbacher an ihre Chance.

DFB erzielt Überschuss: WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

Der Erfolg bei der Fußball-Weltmeisterschaft zahlt sich für den Deutschen Fußballbund auch finanziell aus. Der vierte Stern bringt dem Verband 4,5 Millionen Euro ein. Davon profitieren auch die Bundesliga-Klubs.