Fußball
Naldo vielleicht doch nach Bremen

Die Verpflichtung des Brasilianers Naldo ist für Bundesligist Werder Bremen wieder in greifbare Nähe gerückt. Laut Sportdirektor Klaus Allofs ist "Bewegung in die Sache gekommen".

Erst schien sein Kommen wahrscheinlich, dann fast schon ausgeschlossen: Doch nun wird im Lager von Bundesligist Werder Bremen wieder auf eine mögliche Verpflichtung des brasilianischen Abwehrspielers Naldo als Ersatz für den abgewanderten Valerien Ismael gehofft. Nachdem es zuletzt Unklarheiten darüber gegeben hatte, wer die Transferrechte an dem 22-Jährigen hält, ist nach Angaben von Werder-Sportdirektor Klaus Allofs nun "Bewegung in die Sache gekommen".

Möglicherweise wird der Innenverteidiger vom FC Juventude, der rund 2,5 Mill. Euro Ablöse kosten würde, noch in dieser Woche zu weiteren Verhandlungen nach Bremen reisen. Sollte der Deal dennoch nicht realisiert werden, käme nach Angaben von Allofs eventuell Abdoulaye Meite als Alternative in Betracht. Der Nationalspieler von der Elfenbeinküste trägt derzeit das Trikot von Olympique Marseille.

Katsouranis wohl aus dem Rennen

Aus dem Rennen scheint hingegen der griechische Europameister Konstantinos Katsouranis. Werder konnte sich mit AEK Athen nicht auf die Höhe der Ablösesumme für den Defensiv-Allrounder verständigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%