Nationalef muss auf Stürmerstar verzichten
Dos Santos fehlt Tunesien gegen Saudi-Arabien

Die tunesische Nationalmannschaft muss am Mittwoch gegen Saudi-Arabien auf Angreifer Silva dos Santos verzichten. "Vielleicht klappt es im zweiten Spiel", sagte Tunesiens Trainer Roger Lemerre am Montag.

Die Nationalmannschaft von Tunesien muss in seinem ersten Gruppenspiel am Mittwoch in München gegen Saudi-Arabien ohne Stürmerstar Silva dos Santos auskommen. Das bestätigte der tunesische Trainer Roger Lemerre bei einer Pressekonferenz in Schweinfurt. "Es ist noch nicht klar, wann er wieder spielen wird. Vielleicht klappt es im zweiten Spiel", sagte der der Franzose und beendete damit das tagelange Verwirrspiel der tunesischen Delegation.

"Genug Alternativen in der Abwehr"

Lemerre begründete auch, warum er am Sonntag für den verletzten Abwehrspieler Medhi Meriah in Haykel Guemamdia einen Stürmer nachnominiert hatte. "Wir haben in der Abwehr genügend Alternativen. Deswegen habe ich mich für einen weiteren Angreifer entscheiden", sagte der 64-Jährige. Im ersten Spiel wird der 24-jährige Guemamdia wohl noch nicht zum Einsatz kommen, zu groß seien noch seine Defizite im Fitnessbereich, begründete Lemerre.

Erste Option auf den vakanten Platz im Sturm der Tunesier ist der erst 19-jährige Yassine Chikhaoui, der schon im Testspiel gegen eine Bayern-Auswahl (4:0) für den verletzten dos Santos eingewechselt wurde und dabei einen guten Eindruck hinterließ. "Er ist ein Riesentalent. Ich bin mir sicher, dass er Silva gut ersetzen wird", sagte sein Mannschaftskamerad Jawhar Mnari vom 1. FC Nürnberg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%