Nationalmannschaftsmanager optimistisch
Bierhoff gibt WM-Titel als Ziel aus

Oliver Bierhoff blickt positiv in das kommende WM-Jahr. "Mit einer deutschen Mannschaft bei einer WM im eigenen Land muss man das ambitionierte Ziel haben, Weltmeister zu werden", sagte der Nationalmannschafts-Manager.

Der Manager der deutschen Nationalmannschaft Oliver Bierhoff vertritt wie Bundestrainer Jürgen Klinsmann die Meinung, dass Deutschland bei der WM im kommenden Jahr eine sehr gute Rolle spielen wird. "Mit einer deutschen Mannschaft bei einer WM im eigenen Land muss man das ambitionierte Ziel haben, Weltmeister zu werden", erklärte der 37-Jährige in einem Interview mit der WAZ. "Wenn ich an 1986 denke oder an 2002, als die Mannschaft jeweils als Außenseiter ins Finale kam, dann weiß ich doch, wie es laufen kann", sagte der Europameister von 1996 weiter.

Das letzte Länderspiel im November in Frankreich (0:0) habe Mut gemacht, die Entwicklung bei den einzelnen Spielern sei positiv. Trotzdem stehe noch viel Arbeit an. "Die Spieler sollen wissen, dass sie für dieses große Ziel heute schon arbeiten müssen und nicht erst einen Monat vor der WM", meinte Bierhoff.

Zudem ist Bierhoff froh, dass es nach der Kritik aus der Bundesliga am Trainerstab frühzeitig zu einer Aussprache gekommen ist. "Letztendlich müssen wir froh sein, dass es so früh vor der WM mal geknallt hat. Man hat sich zusammengesetzt und ausgesprochen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%