Nationalspieler will es nochmal wissen
"Alter Schwede" Larsson fühlt sich topfit

Mit 34 Jahren ist Henrik Larsson der dienstälteste Nationalspieler im Team Schweden. Dennoch fühlt sich der Stürmer "topfit" für die WM: "Ich liebe Fußball und habe immer noch Spaß daran", so Larsson.

34 Jahre zählt er bereits, dennoch fühlt sich Henrik Larsson längst nicht als "alter Schwede". Im Gegenteil: Zwölf Jahre nach seiner ersten WM-Teilnahme will der dienstälteste Nationalspieler der "Tre Kronors" zeigen, dass er nichts von seiner Klasse verloren hat. "Mag sein, dass mich mancher für zu alt hält, aber ich habe kein Problem damit. Ich bin noch nicht mal 35 und fühle mich topfit", sagt der Stürmer, an dessen Nominierung für die WM-Endrunde sich die schwedische Nation scheidet.

Erfolgreichster Torschütze im Team

In einer Internet-Umfrage des Massenblatts Expressen zur favorisierten Startformation für das Auftaktspiel gegen Trinidad und Tobago am Samstag (18.00 Uhr) in Dortmund gab es für Larsson mit 55 Prozent einen der schlechteren Werte. Doch der mit 35 Treffern in 89 Länderspielen erfolgreichste Torschütze im Team der Schweden zeigt sich von der Skepsis seiner Landsleute unbeirrt: "Ich liebe Fußball und habe immer noch Spaß daran. Und solange mich der Trainer haben will, stehe ich natürlich zur Verfügung."

Für Coach Lars Lagerbäck steht Larsson nicht zur Disposition. "Henrik ist ein einzigartiger Spieler. Er hat an jeweils zwei Welt- und Europameisterschaften teilgenommen und immer getroffen. Das spricht für sich", so der 57-Jährige. Als Teil des "magischen Dreiecks" an der Seite von Zlatan Ibrahimovic und Fredrik Ljungberg soll der Routinier der Mannschaft vor allem mit seiner Erfahrung dienen. "Er ist ein kompletter Spieler, an dem sich andere ein Beispiel nehmen können", sagt Lagerbäck.



WM-TIPPSPIEL: Mittippen - und gewinnen!



Beweisen Sie Ihren Fußballsachverstand und messen Sie sich bei unserem WM-Tippspiel mit Ihren Freunden. Einfach ein eigenes Team gründen, Mitspieler einladen und los geht's. Ganz nebenbei gibt es Preise im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wm-tippspiel



Larsson, der nach zwei Jahren beim FC Barcelona gekrönt mit dem diesjährigen Champions-League-Triumph im Sommer zu seinem Heimatklub Helsingborg IF zurückkehrt, sieht sich keinesfalls als Star der Mannschaft: "Ich glaube nicht, dass mir eine besondere Rolle zukommt. Jeder im Team trägt die Verantwortung, seinen Teil beizutragen, damit wir zusammen das Bestmögliche erreichen."

Für möglich hält Larsson sogar den Titelgewinn. "Das wäre ein Traum: Nach Meisterschaft und Champions League mit Barca auch den größten Erfolg mit Schweden zu schaffen." Ein glanzvolles Triple, das zuletzt Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Co. mit Bayern und der deutschen Nationalmannschaft 1974 gelang.

WM-Aus 1994 erst im Halbfinale

Schnuppern durfte Larsson schon einmal am WM-Pokal. 1994 scheiterten die Skandinavier im Halbfinale knapp mit 0:1 am späteren Weltmeister Brasilien und verbuchten letztlich nach dem 4:0-Sieg gegen Bulgarien im Spiel um Platz drei das zweitbeste Resultat ihrer WM-Geschichte (Zweiter 1958). Der damals 22-Jährige hatte das Team mit dem entscheidenden Treffer im Elfmeterschießen gegen Rumänien überhaupt erst ins Semifinale befördert. "Wir hatten damals eine super Mannschaft. Das gilt auch für dieses Jahr", sagt Larsson.

An die Zeit nach dem Turnier in Deutschland will der Angreifer noch nicht denken. "Natürlich werde ich nicht ewig spielen können. Wenn das hier vorbei ist, gehe ich nach Hause und schaue, wie ich mich fühle."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%