Fußball
Neid verzichtet gegen Schottland auf Neulinge

DFB-Trainerin Silvia Neid verzichtet beim WM-Qualifikationsspiel gegen Schottland in Bayreuth auf Überraschungen und baut auf bewährte Spielerinnen. Einzig Sonja Fuss und Martina Müller kehren in den Kader zurück.

DFB-Trainerin Silvia Neid vertraut beim WM-Qualifikationsspiel des deutschen Frauen-Nationalteams am 20. Oktober in Bayreuth gegen Schottland auf ihre altbewährten Spielerinnen. Bis auf die Rückkehrerinnen Sonja Fuss und Martina Müller baut Neid auf den Kader, der in der letzten Partie Russland mit 5:1 bezwingen konnte. Insgesamt wurden 18 Spielerinnen nominiert.

Müller trug zuletzt im April das Dress des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und machte beim Zweitligisten VfL Wolfsburg mit Toren wieder auf sich aufmerksam. Fuss (Brauweiler-Pulheim) fehlte beim ersten Qualifikationsspiel zur WM 2007 in China ebenso wie auf der Kanada-Reise im September aus beruflichen Gründen.

Nach ihren Verletzungspausen weiterhin geschont werden Steffi Jones vom deutschen Meister 1. FFC Frankfurt und Conny Pohlers vom Uefa-Cup-Gewinner Turbine Potsdam. "Wir nehmen uns Zeit, damit sie sich richtig aufbauen können", erklärte Neid, die vor den Schottinnen warnt: "Gegen die muss man erst einmal ein Tor machen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%