Fußball
Neues Vertragsangebot für "Symbolfigur" Koller

Borussia Dortmund wird Stürmer Jan Koller ein neues Vertragsangebot machen, um den derzeit verletzten Stürmer auch über die laufende Saison an sich zu binden. Koller wird in zehn Tagen an seinem Kreuzbandriss operiert.

Jan Koller, tschechischer Stürmer in Diensten von Borussia Dortmund, wird der Bundesliga möglicherweise doch noch über die laufende Saison hinaus erhalten bleiben. Der 32-Jährige, der sich am letzten Wochenende beim 1:1 in Mainz einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, wird von den Westfalen ein neues Vertragsangebot erhalten. "Er ist beliebt und eine Symbolfigur der Borussia", sagte Klub-Präsident Reinhard Rauball dem kicker.

"Jan kann bleiben, wenn er will", erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Eigentlich wollte Koller die Schwarz-Gelben am Saisonende ablösefrei verlassen. Auf Grund der schweren Knieverletzung wird er allerdings möglicherweise Probleme haben, einen adäquaten neuen Arbeitgeber zu finden. Der 2,02m große Torjäger war 2001 für 12,5 Mill. Euro vom RSC Anderlecht verpflichtet worden.

Um eine Operation kommt Koller indes nicht herum. Das ergab die Untersuchung bei den Kniespezialisten Dr. Jürgen Eichhorn und Professor Dr. Michael Strobel am Montag in Straubing. Wie BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun erklärte, wird die Operation aus medizinischen Gründen in etwa zehn Tagen stattfinden. Die Ausfallzeit des tschechischen Nationalspielers liegt zwischen sechs und acht Monaten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%