Fußball
Neuruppin fordert Bayern im Olympiastadion heraus

Oberligist MSV Neuruppin wird für das DFB-Pokal-Erstrundenmatch gegen Rekordmeister Bayern München ins Berliner Olympiastadion umziehen. Die Kapazität im eigentlichen Stadion der Neuruppiner beträgt nur 6 000 Plätze.

Beim Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen den MSV Neuruppin darf Titelverteidiger Bayern München schonmal im Final-Stadion vorspielen. Der Oberligist zieht extra für die Partie am 21. August ins Berliner Olympiastadion um. Die Verlegung aus dem heimischen Volksparkstadion in die rund 80 Kilometer entfernte Hauptstadt erfolgt aus sicherheitstechnischen sowie finanziellen Gründen.

Der Viertligist hofft auf die Unterstützung zahlreicher Hertha-Fans und insgesamt 30 000 Zuschauer. Die Kapazität im Neuruppiner Stadion beträgt nur 6 000 Plätze. Der Klub will für die eigenen Fans einen Shuttle-Betrieb nach Berlin einrichten. Der Aufbau einer Zusatztribüne sowie die Erfüllung der Sicherheitsauflagen im eigenen Volksparkstadion hätten einen Großteil der Einnahmen des Oberligisten verschlungen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%