Niederlage für Freiburg
Harniks Doppelpack bringt die Entscheidung

Zum Auftakt des sechsten Bundesliga-Spieltags hat sich der VfB Stuttgart beim SC Freiburg dank eines Doppelpacks von Martin Harnik durchgesetzt. Die Elf von Bruno Labbadia hält damit den Anschluss an die Spitze.
  • 0

FreiburgDas Ende des Theaters um Top-Torjäger Papiss Cisse hat dem SC Freiburg nicht den erhofften Schwung verliehen, Martin Harnik hat den Breisgauern mit einem Doppelpack die angestrebte Wiedergutmachung für ihre höchste Bundesligapleite verdorben: Ein Woche nach dem 0:7 bei Bayern München unterlag Freiburg am 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga durch zwei Treffer des Österreichers Harnik (33./73.) mit 1:2 (0:1) im baden-württembergischen Derby gegen den VfB Stuttgart. Die Gastgeber, für die Cisse in der 85. Minute verkürzte, bleiben mit vier Punkten im Tabellenkeller. Dagegen verbesserte sich der VfB mit nunmehr zehn Zählern zumindest bis zum Samstag auf den dritten Rang.

„Wir haben unser Spiel nicht so aufgezogen, wie wir es wollten. Aber wir haben die Tore gemacht. Auf dem Polster von zehn Punkten können wir jetzt weiter arbeiten“, sagte VfB-Schlussmann Sven Ulreich. Freiburgs Felix Bastians erklärte: „Wir haben voller Leidenschaft gespielt, aber der letzte Pass kam nicht an.“

Vor der Partie, die wegen Verkehrsproblemen rund ums Stadion mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen wurde, konnte der SC den „Fall Cisse“ vorerst zu den Akten legen. Der Senegalese, der den Freiburgern in der vergangenen Saison mit 22 Toren den Klassenerhalt fast im Alleingang gesichert hatte, unterschrieb einen neuen Vertrag. Der Kontrakt beinhaltet die bisher gültige Laufzeit bis 2014. Cisse darf sich aber über eine üppige Gehaltseröhung freuen und gilt nun als Topverdiener der Mannschaft. Zudem wurde dem Angreifer zugesichert, dass er den Verein nach der laufenden Spielzeit verlassen darf.

„Die Kuh ist jetzt vom Eis“, sagte der Freiburger Sportdirektor Dirk Dufner, nach dessen Angaben Cisse „für eine angemessene Summe“ den Klub im Sommer 2012 verlassen darf. Damit soll ein erneuter Wirbel um einen möglichen Wechsel in der Winterpause verhindert werden. Ein Transfer Cisses zu einem Topklub war im August an der Ablöseforderung der Freiburger (15 Millionen Euro) gescheitert. Danach war dem Stürmer die Enttäuschung über den geplatzten Wechsel deutlich anzumerken.

Seite 1:

Harniks Doppelpack bringt die Entscheidung

Seite 2:

Cissés Anschlusstreffer kommt zu spät

Kommentare zu " Niederlage für Freiburg: Harniks Doppelpack bringt die Entscheidung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%