Niederlage in Manchester
Bayerns B-Elf verpasst den Rekord

Durch die Niederlage bei Manchester City hat der FC Bayern München seinen eigenen Vorrunden-Punkterekord verpasst. Und auch der britische Gegner hatte am Ende eigentlich keinen Grund, sich zu freuen.
  • 0

ManchesterOhne ein halbes Dutzend Stars hat Bayern München in der Champions League seinen möglichen Vorrundenrekord verpasst. Der deutsche Rekordmeister verlor mit einer B-Elf beim Premier-League-Spitzenreiter Manchester City verdient mit 0:2 (0:1) und kassierte die erste Niederlage in der laufenden Saison der Königsklasse.

Damit schlossen die Münchner die Gruppenphase mit 13 statt mit der bei einem Sieg erreichten Klub-Bestmarke von 16 Punkten ab. Rang eins in der Gruppe A und damit der Einzug ins Achtelfinale war den Bayern schon vor dem Spiel sicher. Manchester steigt trotz des dritten Sieges in die Europa League ab, weil der SSC Neapel beim FC Villarreal gewann.

Der überragende David Silva brachte die Citizens mit seinem ersten Treffer im laufenden Wettbewerb verdient in Führung (36.). Manchester war den Bayern über weite Strecken überlegen, spielte allerdings bis zum 1:0 ohne Esprit. Yaya Touré sorgte mit seinem dritten Tor in der Champions League kurz nach der Pause (52.) für die Vorentscheidung. Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko leistete zu beiden Treffern die Vorarbeit. Einem ersten Tor von Silva hatte der französische Schiedsrichter Stéphane Lannoy (Frankreich) noch zurecht die Anerkennung versagt (15.).

Vor 46.002 Zuschauern im ausverkauften Stadion City of Manchester hatte Bayern-Trainer Jupp Heynckes seine Mannschaft im Vergleich zum 4:1 gegen Werder Bremen am vergangenen Samstag gleich auf sieben Positionen verändert. Fünf Spieler gaben ihr Startelf-Debüt in dieser Champions-League-Saison. Jörg Butt vertrat Nationaltorhüter Manuel Neuer, Kapitän Philipp Lahm saß ebenso nur auf der Bank wie Thomas Müller, Mario Gomez und Franck Ribéry.

Geschuldet war dies laut Heynckes aber auch der Grippewelle, mit der die Münchner zuletzt zu kämpfen hatten. Die erkrankten Arjen Robben und Toni Kroos hatten die Reise nach England gar nicht erst angetreten. "Die Bundesliga ist im Moment wichtiger, sie bereiten sich auf das Spiel gegen Stuttgart vor", sagte Ehrenpräsident Franz Beckenbauer bei Sat.1. Heynckes wies den Begriff "Testspiel" zurück: "Es stehen immerhin sieben Nationalspieler auf dem Platz."

Seite 1:

Bayerns B-Elf verpasst den Rekord

Seite 2:

Silva und Toure treffen

Kommentare zu " Niederlage in Manchester: Bayerns B-Elf verpasst den Rekord"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%