Fußball
Nürnberg legt Protest gegen Duisburg-Spiel ein

Bundesligist 1. FC Nürnberg fühlt sich um mindestens einen Punkt betrogen und legt Protest gegen die 0:1-Niederlage beim MSV Duisburg ein. Schiedsrichter Peter Gagelmann hatte ein Tor von Markus Daun nicht anerkannt.

Nach Rücksprache mit dem Sportrechtler Christoph Schickhardt (Ludwigsburg) legt Bundesligist 1. FC Nürnberg Protest gegen die 0:1-Niederlage im Punktspiel am vergangenen Samstag beim MSV Duisburg ein. Hintergrund ist eine Entscheidung von Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen). Der Referee hatte beim Stand von 0:0 einen Treffer von FCN-Profi Markus Daun in der achten Minute nicht anerkannt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%