Fußball
Nürnbergs Torhüter Schäfer angeschlagen

Wegen einer Adduktorenzerrung steht der Einsatz von Nürnbergs Schlussmann Raphael Schäfer für die Bundesliga-Partie in Bremen in Frage. Stürmer Stefan Kießling ist dagegen nach einem Faserriss wieder fit.

Der Einsatz des anschlagenen Torhüters Raphael Schäfer von Bundesligist 1. FC Nürnberg am Samstag bei Werder Bremen (15.30 Uhr/live in Premiere) ist gefährdet. Falls die Adduktorenzerrung aus dem Mittwochstraining den 26-Jährigen tatsächlich außer Gefecht setzt, kommt der 19-jährige Philipp Tschauner zu seiner Ligapremiere.

Dagegen hat Stürmer Stefan Kießling seinen Faserriss im Oberschenkel auskuriert und kann in Bremen eingesetzt werden. Wegen der Verletzung hatte der 21-Jährige auf die beiden "U21"-EM-Qualifikationsspiele gegen Wales (4:0) und in Österreich (3:0) verzichten müssen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%