Fußball
Nullnummer in Wolfsburg

Keinen Sieger gab es am zehnten Bundesliga-Spieltag zwischen dem VfL Wolfsburg und Schalke 04. Die "Wölfe" bleiben durch das 0:0 gegen die "Knappen" weiterhin daheim ungeschlagen.

Schalke 04 hat seine weiße Weste bewahrt und bleibt als einziges Team der Bundesliga in dieser Saison ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick erreichte beim VfL Wolfsburg ein 0:0, musste sich damit aber auch im zehnten Spiel zum sechsten Mal mit einem Unentschieden begnügen. Die "Königsblauen" verloren damit weiter Boden auf die Tabellenspitze.

Die Wolfsburger blieben vor 29 046 Zuschauern in der VW-Arena auch im fünften Heimspiel der Saison ungeschlagen, versäumten es aber, eine Woche nach dem 1:0-Sieg beim Hamburger SV einen weiteren "Dreier" nachzulegen. Insbesondere in den ersten 20 Minuten beider Halbzeiten waren die Niedersachsen die bessere Mannschaft, konnten jedoch aus einigen guten Torchancen kein Kapital schlagen.

Der erste Warnschuss von Andres D´Alessandro (10.) war noch harmlos und stellte kein Problem für Schalke-Keeper Frank Rost dar. Doch nur zwei Minuten später musste der Schlussmann schon mit den Fingerspitzen klären, als sich eine abgefälschte Flanke des Wolfsburger Spielmachers gefährlich Richtung Tor senkte. Glück hatten die Gäste dagegen in der 18. Minute, als sich Peter van der Heyden am Fünf-Meter-Raum durchsetzte und der Schuss des Belgiers das Tor nur um Haaresbreite verfehlte.

In der Folgezeit bewies vor allem VfL-Torhüter Simon Jentzsch seine Klasse: In der 29. Minute konnte er sich bei einem scharf geschossenen Ball von Hamit Altintop aus 25 Metern mit einer Parade auszeichnen, in der 38. Minute war der Keeper bei einem Schuss des freistehenden Kevin Kuranyi aus zehn Metern zur Stelle. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel wäre Jentzsch im Duell mit dem Nationalstürmer indes machtlos gewesen, hatte jedoch Glück, dass Kuranyis Schuss nur den Pfosten traf.

Danach fanden die Platzherren wieder besser ins Spiel und hatten durch Diego Klimowicz (55.) die beste Gelegenheit zur Führung. Doch der Argentinier traf den Ball aus sechs Metern freistehend nicht richtig und schoss über das Tor. Nicht besser machte es Sturmpartner Mike Hanke (61.), der den Ball aus zwanzig Metern in halbrechter Position ebenfalls über den Kasten schoss.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%