Fußball
Nullnummer zwischen Aue und dem KSC

Keine Tore gab es am vierten Spieltag der 2. Bundesliga im Heimspiel von Erzgebirge Aue zu bejubeln. Die Mannschaft von Trainer Gerd Schädlich trennte sich 0:0 vom Karlsruher SC.

Aufstiegsaspirant Erzgebirge Aue kommt in der 2. Bundesliga nicht in Schwung. Die Sachsen mussten sich im Heimspiel gegen "Lieblingsgegner" Karlsruher SC mit einem torlosen Remis begnügen und bleiben mit fünf Punkten in der unteren Tabellenhälfte. Für den KSC war es indes der erste Punktgewinn nach zuletzt zwei Niederlagen und im fünften Zweitliga-Duell gegen Aue der erste überhaupt.

Gegen die sehr defensiv eingestellten Karlsruher war Aue vor 11 000 Zuschauern in der schwachen ersten Halbzeit nicht in der Lage, seine deutliche Feldüberlegenheit in Treffer umzumünzen. Die größten Chancen ergaben sich nach 30 Minuten. Zunächst rettete KSC-Verteidiger Martin Stoll in höchster Not vor dem freistehenden Richard Dostalek. Nach der anschließenden Ecke köpfte Ersin Demir unbedrängt knapp neben das Tor. Erst in der 39. Minute prüfte auf der Gegenseite Timo Staffeldt den Auer Schlussmann Tomasz Bobel mit einem Schuss.

Nach der Pause rannte Aue planlos gegen das von Markus Miller erstklassig gehütete KSC-Tor an. Demir (51.) und Dostalek (66.) vergaben aber weitere Chancen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%