Öffentliches Training
Rekordkulisse feiert DFB-Team in Düsseldorf

Eine neue Rekordkulisse hat die deutsche Nationalmannschaft beim letzten öffentlichen Training vor der WM in Düsseldorf gefeiert. Die bisherige Bestmarke von 20 000 Fans wurde in der Landeshauptstadt von NRW weit übetroffen.

Auch in den Städten, die nicht zu den ausgewählten Spielorten gehören, ist die Vorfreunde auf die WM 2006 in Deutschland ungebrochen. 42 200 Zuschauer sorgten am Dienstagabend für einen Zuschauerrekord bei einem Training der deutschen Nationalmannschaft. Gut eine halbe Stunde, bevor die Mannschaft von Bundestrainer Jürgen Klinsmann in der LTU-Arena eintraf, gab der Stadionsprecher bereits bekannt, dass die bisherige Bestmarke von 20 000 Fans bei einem DFB-Training in Köln im vergangenen November geknackt ist.

"Das ist Wahnsinn, Düsseldorf schlägt Köln. Man merkt, dass sich die Fans auf dieses WM-Turnier freuen. Wir hoffen, dass diese Begeisterung das ganze WM-Turnier anhält. Diese Stimmung wird auch bei der WM ganz wichtig sein", erklärte Nationalmanschaftsmanager Oliver Bierhoff am Rande des Trainings.

"Wir wollen dieses Vertrauen bei der WM zurückzahlen"

"Wir sind total erfreut, dass die Leute jetzt schon im WM-Fieber sind. Es ist toll, wenn so viele Fans unsere junge Mannschaft unterstützen. Wir wollen dieses Vertrauen bei der WM zurückzahlen", sagte Bundestrainer Jürgen Klinsmann, der ebenso wie die Spieler euphorisch gefeiert wurde, als er überpünktlich um 17.54 Uhr den Rasen betrat.

Die Arena entpuppte sich zu diesem Zeitpunkt als ein Fahnenmeer in schwarz-rot-gold. Bei der Begrüßung der 23 Akteure wurde lautstark jeder Nachname gerufen, nachdem der Moderator Rückennummer und Vornamen genannt hatte. Den meisten Szenenapplaus erhielt bereits vor dem Training Lukas Podolski.

Einen Tag nach dem 2:2 in Leverkusen gegen Japan und zwei Tage vor der WM-Generalprobe in Mönchengladbach gegen Kolumbien absolvierte die DFB-Auswahl in Düsseldorf das vom Weltverband Fifa geforderte einmalige öffentliche Training im Rahmen der WM-Vorbereitung. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte sich für Düsseldorf entschieden, da die NRW-Landeshauptstadt trotz ihrer neuen Arena ebenso wie Leverkusen und Mönchengladbach nicht als WM-Standort berücksichtigt worden war. Die Übungseinheit der deutschen Mannschaft fand bei geschlossenem Dach statt, da gegen Abend kräftiger Regen in Düsseldorf einsetzte, wo sich die deutsche Mannschaft noch bis Freitag auf die WM vorbereitet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%