Fußball
Oliver Kahn kann gegen die Türkei auflaufen

Torhüter Oliver Kahn hat die Stauchung im Knie auskuriert und kann im Länderspiel in der Türkei am kommenden Samstag (20.00 Uhr) auflaufen. Bundestrainer Klinsmann hofft auf eine schnelle Genesung von Klose und Ballack.

Die deutsche Nationalmannschaft kann im Länderspiel in der Türkei am kommenden Samstag (20.00 Uhr Mesz/live im ZDF) mit Torwart Oliver Kahn auflaufen. Bayern Münchens Schlussmann kam auf Grund einer Stauchung im Knie am vergangenen Samstag im Spiel gegen VfL Wolfsburg (2:0) nicht zum Einsatz, ist aber nach Aussage von Nationalcoach Jürgen Klinsmann wieder hundertprozentig fit. "Er fühlt sich bestens, alles kein Problem", erklärte der Bundestrainer am Dienstag in Hamburg, wo die DFB-Auswahl am Montagnachmittag und im Laufe des Dienstags zunächst mehrere Fitnesstests absolvierte.

Kahns Rivale Jens Lehmann von Arsenal London, der nur für die Leistungs-Überprüfung an die Elbe gereist war, kann demnach planmäßig die beiden Länderspiele gegen die Türkei und am Mittwoch danach in Hamburg gegen China (20.30 Uhr/live in der ARD) von London aus verfolgen. Als zweiter Torhüter steht erneut der Stuttgarter Timo Hildebrand im Kader.

Klinsmann hofft auf Klose und Ballack

Hoffnung hat Klinsmann, dass Miroslav Klose noch mit an den Bosporus fliegen kann. Der grippegeschwächte Stürmer von Werder Bremen unterzog sich am Dienstag an der Weser noch einer Blutuntersuchung und wird möglicherweise am Mittwoch zur Mannschaft stoßen, die am Donnerstagmorgen nach Istanbul abreist. Am kommenden Sonntag wird möglicherweise auch Kapitän Michael Ballack in Hamburg anreisen. Der Münchner musste den Tripp nach Istanbul wegen einer fiebrigen Grippe absagen, soll Mitte der Woche aber wieder mit dem Lauftraining beginnen und dann auch gegen China wieder an Bord sein.

Entwarnung gab Klinsmann zudem für Lukas Podolski. Der Kölner Torjäger hatte wegen Muskelproblemen vorsorglich auf den Sprinttest am Dienstagvormittag verzichtet, konnte die Ausdauerübungen am Nachmittag aber mitmachen. Die drei Torhüter Kahn, Lehmann und Hildebrand wurden von dem Ausdauertest befreit, da dieser laut Klinsmann für Schlussleute nicht relevant sei. Die angeschlagenen Christian Wörns und Andreas Hinkel hatten den Fitnesstest bereits zuvor absagen müssen. Ob und wann sie die Tests nachholen, stand am Dienstag noch nicht fest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%