Fußball
Owen-Wechsel nach Newcastle nur noch Formsache

Die Hoffnungen der Fans des FC Liverpool haben einen herben Dämpfer erhalten. Der "verlorene Sohn" Michael Owen wird aller Voraussicht nach nicht zu den "Reds" zurückkehren, sondern bei Newcastle United anheuern.

Die "Ehe" zwischen Michael Owen und Real Madrid hat nicht lange gehalten. Der englische Nationalspieler wird den spanischen Rekordmeister nach nur einem Jahr voraussichtlich wieder in Richtung Premier League verlassen. Die "Königlichen" haben sich bereits mit Newcastle United über einen Transfer geeinigt, der die Engländer die klubinterne Rekord-Ablösesumme von 22 Mill. Euro kosten würde. Allerdings hat Owen erklärt, er würde lieber zu seinem Ex-Klub FC Liverpool wechseln. Deshalb hat der 25-Jährige dem Transfer noch nicht zugestimmt.

Der Coach von Champions-League-Sieger Liverpool, Rafael Benitez, ist allerdings nicht an einer Verpflichtung Owens interessiert. Stattdessen hat "Reds"-Stadtrivale FC Everton sein Interesse am Stürmer, der in seiner Zeit bei Real nicht über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinaus kam und 13 Tore erzielte, angemeldet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%