Fußball
Paraguay will in Venezuela WM-Ticket lösen

Mit einem Sieg in Venezuela will das Nationalteam aus Paraguay bereits am vorletzten Spieltag der WM-Qualifikation das Ticket nach Deutschland lösen. Zudem kann Ekuador gegen Uruguay den WM-Einzug perfekt machen.

Bereits am vorletzten Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika will Roque Santa Cruz seinen großen Traum perfekt machen. "Wir gewinnen in Venezuela und holen damit das Ticket zur WM", verspricht Paraguays Stürmer den Fans in seinem kleinen Heimatland die siebte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Auch Ekuador hat im Endspurt der "Eliminatorias", in den Weltmeister Brasilien und der zweimalige WM-Champion Argentinien nach bereits erfolgter Qualifikation gelassen gehen können, gegen Uruguay die Chance auf einen der vier WM-Direktplätze.

"In dieser Partie steht praktisch die gesamte WM-Qualifikation auf dem Spiel. Wenn wir verlieren, kann es am Dienstag gegen Kolumbien noch ganz eng werden", erklärt Santa Cruz den Endspiel-Charakter des Duell mit dem Tabellenachten. Nelson Valdez stößt ins gleiche Horn. "Die Tür ist vor uns, wir müssen sie nur öffnen", fordert der Stürmer von Werder Bremen ebenfalls einen Sieg. Denn bei vier Zählern Vorsprung auf Uruguay reicht den "Albirroja" (Weißroten) ein "Dreier" zum Einzug in die WM-Endrunde.

Ekuador reicht gegen Uruguay ein Remis

Bessere Karten hat nur das Team aus Ekuador, dem im direkten Duell mit dem Rivalen Uruguay bei fünf Punkten Vorsprung auf den zweimaligen Weltmeister schon ein Remis genügt, um zum zweiten Mal in Folge WM-Luft zu schnuppern. Zur erhofften Feier hat das Team des kolumbianischen Trainers Luis Fernandez Suarez auch dessen Landsmänner Hernan Dario Gomez und Francisco Manturana nach Quito eingeladen, die als frühere Nationaltrainer ihren Teil am Aufschwung des Fußballs im Äquator-Staat hatten.

Uruguay dagegen will mit den Schalkern Dario Rodriguez und Gustavo Varela mit aller Macht mindestens den fünften Rang sichern, der die Relegationsspiele gegen Australien bringt. "Uns bleibt nichts anderes übrig als zu gewinnen", warnt denn auch Starspieler Alvaro Recoba vom italienischen Renommierklub Inter Mailand, der schon 2002 in den Entscheidungsspielen gegen den Ozeanien-Sieger auf dem Platz stand. Bei nur einem Zähler Rückstand lauern aber Kolumbien und Chile, die sich in Barranquilla gegenüberstehen, auf einen Ausrutscher der "Urus".

Brasilien ohne acht Stars gegen Bolivien

Weitaus entspannter gehen die Argentinier (gegen Peru) und Brasilianer (in Bolivien) am Sonntag ihre Aufgaben an. Dabei verzichtet "Selecao"-Coach Carlos Alberto Parreira wegen der dünnen Luft im 3.600m hoch gelegenen La Paz gleich auf acht Stars. Dida, Cafu, Roberto Carlos, Juan, Emerson, Kaka, Ronaldinho und Ronaldo sollen erst zum "Eliminatorias"-Abschluss am Mittwoch gegen Venezuela in Belem für eine Gala sorgen.

"Ich bin bereit und zuversichtlich für die WM. Die Qualifikation war ein exzellentes Training, und ich fühle mich gut vorbereitet, um den sechsten Titel zu holen", resümierte Parreira schon vorab zufrieden die erste Pflicht-Teilnahme eines amtierenden Weltmeisters an einer Qualifikation. Der 62-Jährige vertraut gegen Schlusslicht Bolivien auf die Bundesliga-Akteure Ze Roberto, der sein zehnjähriges Nationalmannschafts-Jubiläum feiert, Lucio (beide Bayern München) sowie Roque Junior (Bayer Leverkusen) und Gilberto (Hertha BSC Berlin).

Demichelis hofft auf erstes Ländespiel

Ausgerechnet gegen seinen Vereinskollegen Paolo Guerrero, dessen Landsmann Claudio Pizarro wegen einer nicht auskurierten Knieverletzung fehlt, will Martin Demichelis vom deutschen Rekordmeister Bayern München als diesmal einziger Bundesliga-Akteur im "Gaucho"-Kader endlich sein erstes Länderspiel für Argentinien bestreiten. Coach Jose Pekerman hat den Defensivspezialisten nach dem "einsatzlosen" Confederations Cup für die Partie in Buenos Aires erneut berufen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%