Fußball
Paranaense macht brasilianisches Finale perfekt

Erstmals in der Geschichte der Copa Libertadores kommt es zu einem rein brasilianischen Endspiel. Nach dem FC Sao Paulo zog auch Atletico Paranaense ins Finale der "südamerikanischen Champions League" ein.

Auch die vom "Confed-Cup" zurückgekehrten Oswaldo Sanchez, Carlos Salcido und Ramon Morales haben dem mexikanischen Traditionsklub Chivas Guadalajara nicht mehr zum Einzug in das Finale der Copa Libertadores verholfen. Chivas kam gegen den brasilianischen Spitzenklub Atletico Paranaense nach einer 0:3-Pleite im Halbfinal-Hinspiel im zweiten Duell nicht über ein 2:2 hinaus. Damit kommt es erstmals in der 45-jährigen Geschichte der Copa zu einem brasilianischen Finale, in dem Paranaense auf den FC Sao Paulo trifft.

Yoga-Trainer und Physiotherapeut im Flugzeug dabei

Nationaltorwart Sanchez, Verteidiger Salcido und Mittelfeldspieler Morales waren am Mittwoch direkt nach dem gegen Gastgeber Deutschland verlorenen "kleinen Finale" beim Konföderationen-Pokal mit einem Privatjet von Leipzig nach Guadalajara geflogen worden. Chivas Klub-Boss Jorge Vergara hatte für die drei Stars einen Yoga-Trainer und einen Physiotherapeuten mitfliegen lassen. Geholfen hatte es offensichtlich nicht: Es reichte vor 60 000 Zuschauern nur zu den beiden Treffern von Francisco Palencia. Lima sicherte Paranaense mit seinen beiden Toren den Einzug ins Finale.

Für alle mexikanischen Nationalspieler geht nach dem "Confed-Cup" in Deutschland der Stress weiter, denn am 8. Juli gilt es beim "Gold Cup" in den USA den Titel in der Meisterschaft von Nord-, Mittelamerika und der Karibik zu verteidigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%